Suchen
Suchen
Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für Vertretungstätigkeiten ("Springer") 22/2020FestanstellungHansestadt Wismar
 Wismarvor 1 Woche

Stellenausschreibung 22/2020

 

Die Hansestadt Wismar sucht regelmäßig

 

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für Vertretungstätigkeiten („Springer“)

 

Zur Überbrückung von krankheitsbedingten Ausfällen oder sonstigen personellen Engpässen suchen wir flexible Unterstützungs-/ Vertretungskräfte mit entsprechender Qualifikation und Erfahrung im Verwaltungsbereich. Der Einsatz erfolgt in unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung, immer dort, „wo es gerade brennt“. Die Stellen sind unbefristet im Rahmen von Voll- und Teilzeitbeschäftigungen zu besetzen.

 

Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation nach Entgeltgruppe 6 bzw. 9b TVöD-VKA (Bereich Verwaltung).

 

Die Hansestadt Wismar mit rund 44.000 Einwohnern ist nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe direkt an der Ostsee, sie ist auch ein attraktiver Wohn-, Wirtschafts- und Hochschulstandort. Die Stadtverwaltung mit ihren rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern präsentiert sich in der Hansestadt Wismar als verlässlicher Arbeitgeber mit vielen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeitsfeldern in den Bereichen

 

  • Innere Verwaltung und Gebäudemanagement
  • Finanzverwaltung
  • Tourismus und Kultur
  • Bauordnung, Bauplanung und Stadtentwicklung
  • Sicherheit und Ordnung
  • Bildung, Jugend, Sport und Förderangelegenheiten

Die Hansestadt Wismar versteht sich als moderner Dienstleister und möchte ihren Bürgerinnen und Bürgern Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und kurze Wege bieten. Daher suchen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich gern für die Belange der Stadtverwaltung und des Allgemeinwohls engagieren.

 

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Bachelor of Laws – öffentliche Verwaltung, Diplomverwaltungswirt (m/w/d), Verwaltungsfachwirt (m/w/d) oder eine vergleichbare Ausbildung

oder alternativ

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten

Ihr Anforderungsprofil:

  • gute verwaltungsrechtliche Kenntnisse sowie fundierte Fachkenntnisse in der Rechtsanwendung verbunden mit einer schnellen Auffassungsgabe
  • gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit EDV sowie die Bereitschaft, sich in etwaige Fachanwendungen einzuarbeiten
  • gute Sozialkompetenz, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Bürgerfreundlichkeit
  • Selbstständigkeit, Motivation, Eigeninitiative
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein, Urteils- und Durchsetzungsfähigkeit
  • teamorientiertes Arbeiten
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B ist von Vorteil

Wir bieten Ihnen:

  • unbefristete sowohl Voll- als auch Teilzeitbeschäftigungen
  • eine geregelte Aufgabenwahrnehmung mit entsprechender Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA)
  • eigenverantwortliches Arbeiten,
  • abwechslungsreiche zielorientierte, kollegiale Zusammenarbeit,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung in Form einer Gleitzeit-Regelung ohne Kernarbeitszeiten,
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • attraktive, betriebliche Altersvorsorge
  • sowie weitere Vorteile des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst wie
    • 30 Tage Urlaub sowie 2 Tage Arbeitsbefreiung im Jahr am 24.12. und 31.12.
    • eine tarifgemäße Berücksichtigung bisheriger Berufserfahrung
    • Weihnachtsgeld (Jahressonderzahlung) und jährliche Leistungsprämie

Werden auch Sie ein wichtiger Teil der Mannschaft!

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter der Kennziffer 22/2020 mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise etc.) an folgende E-Mail-Adresse: bewerbung@wismar.de

 

alternativ an folgende Anschrift:

 

Hansestadt Wismar
Amt für Zentrale Dienste
Abt. Personal, Organisation und Digitalisierung
Kennziffer 07/2020
PF 1245
23952 Wismar

 

Bewerbungen per E-Mail sind ausdrücklich erwünscht (nach Möglichkeit in einer PDF-Datei). Bei schriftlicher Bewerbung reichen Sie Ihre Unterlagen bitte ohne Mappe, Folien oder Ähnliches ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt grundsätzlich nicht. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allgemeines Gleich­behandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet. Auf Wunsch können die Bewerbungsun­terlagen zugesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Brief­umschlag beigefügt wurde. Ein­gangsbestätigungen werden nur in digitaler Form versendet, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben.

 

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Viel­falt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Mig­rationsgeschichte. Schwerbehinderte und ihnen gelichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht über­nommen werden.

 

Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: www.wismar.de/Datenschutz.