Suchen
Suchen
Verwaltungsmitarbeiter/in für Vertretungstätigkeiten im Bereich des gehobenen Dienstes (m/w/d)FestanstellungHansestadt Wismar
 Wismarvor 1 Woche
Hansestadt Wismar

Stellenausschreibung: Kennziffer 57/2021

 

Die Hansestadt Wismar sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

 

Verwaltungsmitarbeiter/-innen

für Vertretungstätigkeiten im Bereich des gehobenen Dienstes – „Springer/in“ (w/m/d)

 

Zur Überbrückung von krankheitsbedingten Ausfällen oder sonstigen personellen Engpässen suchen wir flexible Unterstützungs-/Vertretungskräfte mit entsprechender Qualifikation und Erfahrung im Verwaltungsbereich. Der Einsatz erfolgt in unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung, immer dort, „wo es gerade brennt“.

 

Die Einstellung erfolgt unbefristet und in Vollzeit bei einer Vergütung nach der Entgeltgruppe E 9b TVöD-VKA (Bereich Verwaltung). Soweit die beamtenrechtlichen Voraussetzungen vorliegen ist eine Besoldung mit A 9 LBesG M-V, Anlage 1 möglich.

 

Die Hansestadt Wismar mit rund 44.000 Einwohnern ist nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe direkt an der Ostsee, sie ist auch ein attraktiver Wohn-, Wirtschafts- und Hochschulstandort. Die Stadtverwaltung mit ihren rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern präsentiert sich in der Hansestadt Wismar als attraktiver Arbeitgeber mit vielen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeitsfeldern in den Bereichen

  • Innere Verwaltung und Gebäudemanagement
  • Finanzverwaltung
  • Tourismus und Kultur
  • Bauordnung, Bauplanung und Stadtentwicklung
  • Sicherheit und Ordnung
  • Bildung, Jugend, Sport und Förderangelegenheiten

Werden Sie Teil unseres Teams!

 

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Bachelor of Laws – öffentliche Verwaltung, Diplomverwaltungswirt/-in, Verwaltungsfachwirt/-in oder eine vergleichbare Ausbildung

Ihr Anforderungsprofil: 

  • gute verwaltungsrechtliche Kenntnisse sowie fundierte Fachkenntnisse in der Rechtsanwendung verbunden mit einer schnellen Auffassungsgabe
  • gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit EDV sowie die Bereitschaft, sich in etwaige Fachanwendungen einzuarbeiten
  • gute Sozialkompetenz, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Bürgerfreundlichkeit
  • Selbstständigkeit, Motivation, Eigeninitiative
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein, Urteils- und Durchsetzungsfähigkeit
  • teamorientiertes Arbeiten

Wir bieten Ihnen:

  • Gewährung von Zulagen bei Übernahme höherwertiger Aufgaben im Rahmen der Springertätigkeit auf der Grundlage des TVöD
  • abwechslungsreiche zielorientierte, kollegiale Zusammenarbeit
  • eigenverantwortliches Arbeiten,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung in Form einer Gleitzeit-Regelung ohne Kernarbeitszeiten im Arbeitszeitrahmen von Mo – Fr 6.00 Uhr – 19.00 Uhr,
  • Möglichkeit zur teilweisen Telearbeit zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • kontinuierliche Personalentwicklung, u.a. durch
    umfangreiche Fortbildungsmaßnahmen und Schulungen
    Durchführung von Teamtagen
  • betriebliches Gesundheitsmanagement und moderne Ausstattung eines ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatzes
  • Hygienekonzept und enge Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt
  • Möglichkeit des Fahrradleasings
  • attraktive, betriebliche Altersvorsorge
  • sowie weitere Vorteile des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst wie
    o  30 Tage Urlaub sowie 2 Tage Arbeitsbefreiung im Jahr am 24.12. und 31.12.
    eine tarifgemäße Berücksichtigung bisheriger Berufserfahrung
    Weihnachtsgeld (Jahressonderzahlung) und jährliche Leistungsprämie

 Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum

 

09.01.2022

 

über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 740611 einstellen (Link: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=740611).

 

Die elektronische Übermittlung Ihrer Bewerberdaten ermöglicht uns eine einfache und schnelle Prüfung aller eingehenden Bewerbungen und beschleunigt somit das Bewerbungsverfahren. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren rufen Sie uns gerne an unter Tel. 03841 251-1025.

 

Eingangsbestätigungen und sonstiger Schriftverkehr erfolgen ausschließlich in digitaler Form. Geben Sie daher bitte unbedingt Ihre E-Mail-Adresse an. Sofern Ihnen eine Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

 

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht übernommen werden. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: https://www.wismar.de/Datenschutz