Suchen
Suchen
Standesbeamtin / Standesbeamter (m,w,d) 368AE2022FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 2 Wochen
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Standesbeamtin / Standesbeamter (m,w,d)

Kennziffer: 368AE2022

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Dienstposten im Stadtamt, Abt. Standesamt zu besetzen.

 

Ansprechpartnerin: Frau Bärbel Seemann, Tel. 381-1319

 

Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben: 

  • Beraten von Eltern/ Sorgeberechtigten, Kund*innen, Behörden und Institutionen (Entgegennehmen von Unterlagen und personenstandsrechtlichen Dokumenten)
  • Beurkunden von Personenstandsfällen mit dem Schwerpunkt Geburten inklusive Entgegennehmen, Prüfen und Beurkunden von Anträgen zur Namens- und Rechtswahl (z.B. Namenserteilung oder -angleichung), Nachbeurkundungen, Registerführung
  • Entgegennehmen, Prüfen und Beurkunden von Kirchenaustrittserklärungen und Vaterschaftsanerkennungen
  • Durchführen von Berichtigungsverfahren bei fehlerhaften Personenstandseintragungen unter Berücksichtigung aller sich daraus ergebenden Folgebeurkundungen, ggf. Einleiten einer gerichtlichen Berichtigung
  • Bearbeiten von Anträgen auf Eheschließung/ Begründung von Lebenspartnerschaften
  • Durchführen von Eheschließungen und Nottrauungen

Voraussetzungen:

Diese Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Beamt*innen auf Lebenszeit, die folgende Voraussetzungen erfüllen

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt, Fachrichtung allgemeiner Dienst
  • Bestellung zur Standesbeamtin*zum Standesbeamten entsprechend § 2 der Verordnung über die Bestellung von Standesbeamten (Standesbeamtenbestellungsverordnung – StBBestVO M-V) bzw. Bereitschaft zur Bestellung sowie Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen

Die Arbeitsaufgabe ist geprägt durch den Umgang mit Kund*innen aus allen Bevölkerungsschichten und Nationalitäten, die das Standesamt stets in einer besonderen Lebenssituation aufsuchen. Dies erfordert u. a.:

  • Einfühlungsvermögen sowie korrektes, sicheres und freundliches Auftreten
  • Leistungs- und Verantwortungsbewusstsein
  • selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • hohe Belastbarkeit auch bei hohem Arbeitsaufkommen und Termindruck
  • freies Sprechen vor mitunter großen Gesellschaften sollte Ihnen keine Schwierigkeiten bereiten, besondere rhetorische Fähigkeiten sind Voraussetzung
  • Verschwiegenheit, Sorgfalt und Genauigkeit bei der Arbeit mit sensiblen Daten und besonderen, teilweise sehr persönlichen Momenten der Kund*innen
  • anwendungsbereite Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • Bereitschaft an einzelnen Freitagnachmittagen und Sonnabenden zu arbeiten (Nottrauungen können auch in den übrigen Zeiten abzusichern sein)

Besoldung: 

  • Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 9, Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt bewertet.

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

 

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • JobTicket (Zeitkarte für den öffentlichen Nahverkehr mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
  • Standortsicherheit Rostock

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 19.01.2023.

 

gez. Kerstin Franke