Suchen
Suchen
Sachgebietsleiter*in Verwaltung, Haushalt, Fundwesen 157AE2024FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 16 Stunden
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachgebietsleiter*in Verwaltung, Haushalt, Fundwesen

Kennziffer: 157AE2024

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle im Stadtamt unbefristet in Vollzeit (39 Wochenstunden) zu besetzen.

 

Ansprechpartner:  Herr Jonas Schwarz Tel. 381-1328

 

Aufgabengebiet:

  • Leiten des Sachgebietes auf den Rechtsgebieten Haushalt, Fundbüro, Ordnungsbehördliche Sterbefälle, Förderung Budget für Ortsbeiräte
  • Personelle und Fachliche Führung der Mitarbeiter*innen des Sachgebietes, wie Planen und Festlegen der Aufgabenerfüllung und des Personaleinsatzes
  • ständige Analyse und Kontrolle der erreichten Maßnahmen sowie Festlegung von Maßnahmen bei Fehlentwicklungen
  • Entwickeln von Konzeptionen für den täglichen Arbeitsablauf und für zukünftige Rechtsanwendungen
  • Bearbeiten und Entscheiden über formlose außergerichtliche Rechtsbehelfe
  • Prüfen und Bearbeiten von Dienst- und Fachaufsichtsbeschwerden
  • Koordinieren von Überwachungs-, Kontroll- und Vollzugsmaßnahmen
  • Erstellen der Planung für den Ergebnis- und Finanzhaushalt und Erstellen der mittelfristigen Finanzplanung für das Amt
  • Koordinieren und Zusammenfassen der Haushaltsplanung des Stadtamtes
  • Kontrolle des Haushaltsverlaufes und Haushaltsvollzuges sowie Koordination des Rechnungswesens des Stadtamtes
  • Erstellung von Prognosen und Kassenplanungen
  • Organisation und Leiten der Jahresabschlussarbeiten des Stadtamtes
  • Mitwirken bei der Erfüllung der Steuerpflichten
  • Erarbeiten von haushaltsbezogenen Stellungnahmen einschließlich der Teilnahme an Ausschusssitzungen zu Haushaltsfragen
  • Organisatorische und personelle Absicherung der Kassentätigkeiten im Verwaltungsgebäude Charles-Darwin-Ring 6
  • Klären auftretender Kassendifferenzen einschließlich der abschließenden Mitteilung zum Prüfergebnis an das Rechnungsprüfungsamt
  • Festlegen und Überprüfen von Sicherheitsmaßnahmen im Kassenbereich
  • einmal jährlich unvermutete Kassenprüfungen veranlassen
  • Widerspruchsbescheidung bei Ersatzvornahme ordnungsbehördlicher Sterbefälle, in Angelegenheiten des Fundrechts und Angelegenheiten der Förderungen aus dem Budget der Ortsbeiräte
  • Organisieren von Versteigerungen mit Bestellung des Auktionators und materieller und personeller Sicherstellung der Auktion

Voraussetzungen: 

  • Fachhochschulabschluss Öffentliche Verwaltung, Fachrichtung allgemeiner Dienst (Dipl. Verwaltungswirt*in (FH) bzw. Bachelor of Laws – Öffentliche Verwaltung) oder eine abgeschlossene Fortbildung als Verwaltungsfachwirt*in, Verwaltungsbetriebswirt*in oder abgeschlossener AII-Lehrgang oder Bachelor „Good Governance LL.B“ oder ein vergleichbarer Abschluss mit rechtlichem Hintergrund nachweislich mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, die der vorgeschriebenen Ausbildung entsprechen
  • Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen in kommunalen Verwaltungen (Kommunalverfassung M-V, GemHVO-Doppik, GemKVO-Doppik, Abgabenordnung, Umsatzsteuergesetz, Körperschaftsteuergesetz)
  • gesucht wird eine engagierte, leistungs- und teamorientierte Persönlichkeit möglichst mit mehrjährigen Leitungserfahrungen, Entschlussfreudigkeit, Überzeugungskraft, analytisches Denkvermögen
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit gegenüber den Vorgesetzen, Mitarbeiter*innen, Bürger*innen und Behörden
  • Entscheidungs-, Moderations- und Konfliktfähigkeit
  • anwendungsbereite PC-Kenntnisse

Entgelt: Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 11 bewertet.

 

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • DeutschlandTicket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
  • Standortsicherheit Rostock
  • Dienstradleasing

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

 

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 25.06.2024. 

 

gez. Kerstin Franke