Suchen
Suchen
Sachgebietsleiter*in OSPA-Arena 370AE2022FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 2 Wochen
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachgebietsleiter*in OSPA-Arena

Kennziffer: 370AE2022

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum 15.03.2023 o.g. Planstelle im Amt für Sport, Vereine und Ehrenamt zu besetzen.

 

Ansprechpartnerin:  Frau Bärbel Seemann, Tel. 381-1319

 

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.

 

Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

Personelle Leitung des Sachgebietes

  • Erstellung und Durchführung von Belehrungen und Einweisungen zu Betriebsanweisungen, zum Arbeitsschutz und zu Gesetzen einschließlich der entsprechenden Unterweisung
  • Koordination, Kontrolle und Unterstützung der Beschäftigten des Sachgebiets durch Hinweise, Beratung und Weisungen
  • Erteilung von Bearbeitungsverfügungen
  • Führen von Dienst- und Arbeitsberatungen
  • Organisation und Koordination der Weiterbildung der Beschäftigten des Sachgebiets, Erstellung von Qualifizierungsbedarfen

Fachliche Leitung des Sachgebietes

  • Erarbeitung von amtsinternen Regelungen (Prüfprotokolle, Checklisten, Dienstanweisungen, Hallenordnungen)
  • Erarbeitung von Stellungnahmen u.a. zum Arbeits- und Brandschutz in Zusammenarbeit mit dem KOE
  • Sicht- und Funktionsprüfungen, Gefährdungsbeurteilungen
  • Bearbeitung und Beantwortung von Anfragen und Beschwerden von Unternehmen, Institutionen, sowie Bürgern*innen, Vereinen und Verbänden, Ausschüssen, Organisationseinheiten der Stadtverwaltung
  • Organisation der Kontrollen zur Verkehrssicherheit sowie zum Pflegezustand, einschließlich Jahresinspektionen und eigener Stichprobenkontrollen
  • Organisation und Überwachung der Einhaltung von Dienstleistungsverträgen und Pflege-/Wartungsverträgen (Winterdienst, Unterhaltsreinigung, Wachdienst, Reinigung Rasenmahd, Sportgerätewartung u.a.)
  • Bewertung von Sanierungsbedarfen sowie Zuarbeiten für laufende und geplante Instandhaltung sowie Mittelfristenplan
  • Organisation sportfachlicher Voraussetzungen für die Durchführung von Schulsport- und Sportveranstaltungen in den Sportstätten in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern, Ausrichtern und Organisatoren
  • Entwicklung von Modernisierungsstrategien unter Berücksichtigung sportfachlicher Entwicklungen

Medien und Marketing

  • Mitwirkung beim Bearbeiten von Anfragen der Presse, Unternehmen, Institutionen sowie von Bürger*innen, Vereinen und Verbänden, Ausschüssen, Organisationeinheiten der Stadtverwaltung, sowie das Erarbeiten von Antwortentwürfen
  • Vorbereitung von Pressemitteilungen zur Information der Öffentlichkeit
  • Umsetzung von Marketingmaßnahmen zur Bewerbung der Arena und städtischer Sportveranstaltungen inklusive der vertraglichen Gestaltung
  • Mitwirkung bei Marketingmaßnahmen bei externen (Sport)-Veranstaltungen in der Arena

Sicherung des effektiven Einsatzes der materiellen und finanziellen Ressourcen und Vergabemanagement / Finanzen und Vergabe

  • Absicherung der jährlichen Prüfung nach Betriebssicherheitsverordnung durch Fachfirmen
  • Absicherung der laufenden Wartung und Reparatur von Arbeitsgeräten, Maschinen, OVG der Sportstätten
  • Sicherung der mittel- und langfristigen Entwicklungs- und Finanzplanung des Sachgebiets
  • Budgetüberwachung und Disposition
  • Veranlassung der fristgerechten Erarbeitung vollständiger Bedarfsmeldungen als Grundlage für die Vergabeverfahren (u.a. Arbeitsgeräte/Maschinen, Ausstattung, persönlicher Schutzausstattungen, Sportgeräte, Streugut, Betriebsstoffe, Dünger, Saatgut)

Betrieb einer Schießstätte gem. § 27 WaffG

Sicherung des Betriebs der Schießstätte

  • Veranlassung der vorgeschriebenen Überprüfungen der Schießstätte hinsichtlich der sicherheitstechnischen Anforderungen gem. der Schießstandrichtlinien nach den Regelungen des § 12 Abs. 1 AWaffV in regelmäßigen Abständen, ferner falls Zweifel an dem ordnungsgemäßen Zustand oder den erforderlichen schießtechnischen Einrichtungen bestehen
  • Sicherstellung der Genehmigung der Schießsportanlage auf der Grundlage des Waffengesetzes, aber auch des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImschG) und der BImSchV – Sportanlagenlärmschutzverordnung

Konzeptionelle Arbeit

  • Erarbeitung konzeptioneller Ziele und Lösungen für die operative und strategische Planung des Sachgebiets, zur Organisation des Schulsport- und Vereinssportbetriebes und des Betriebs der Sportstätten
  • Erarbeitung langfristiger fachlicher und betriebswirtschaftlicher Konzepte zur effektiven Bewirtschaftung der Sportstätten

Voraussetzungen:

  • (Fach-)Hochschulabschluss auf den Gebieten Öffentliche Verwaltung, Wirtschaftswissenschaften, Sportwissenschaften, Sportmanagement oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder abgeschlossene Weiterbildung als Verwaltungsfachwirt*in bzw. Verwaltungsbetriebswirt*in
  • Berufserfahrung im Bereich Sport, Sportorganisation und Sportmanagement
  • Kenntnisse des BGB, TVöD, der GemHVO-Doppik, der Vergabeordnung, VgG M-V, VOL, UVGO M-V, Wertgrenzenerlass M-V, GWB, VOB
  • Kenntnisse der Arbeits-, Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften und der einschlägigen DIN-Bestimmungen, Sportstätten und Sportgeräte GUV-SI 8044
  • Kenntnisse der Versammlungsstättenverordnung, der Sportstättenordnung für die Benutzung der Sportstätten der Hansestadt Rostock, der Richtlinien zur Ausstattungen von Sporthallen und Sportstätten, der Ordnung über die Erhebung von Entgelten für die Benutzung von Sportstätten und Bädern in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock
  • Arbeit am Wochenende ist im Einzelfall möglich (Sport- und Großveranstaltungen)

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe E 9c bewertet.

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

 

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • JobTicket (Zeitkarte für den öffentlichen Nahverkehr mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
  • Standortsicherheit Rostock

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 20.01.2023.

 

gez. Kerstin Franke