Suchen
Suchen
Sachgebietsleiter ärztliche Leitung Rettungsdienst (w/m/d)FestanstellungLandkreis Mecklenburgische Seenplatte
 Neuendorfvor 1 Tag
Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist als touristisch geprägte Region bekannt; mit zahlreichen Seen -so dem größten Binnensee Deutschlands, der Müritz- sowie Wäldern und naturbelassenen Landschaften. Dank der zentralen Lage des Landkreises und der guten Infrastruktur sind die Hauptstadt Berlin, die Hansestadt Hamburg und die Ostseeküste sehr gut zu erreichen.

 

Für den Eigenbetrieb Rettungsdienst MSE schreibt der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zum nächstmöglichen Besetzungszeitpunkt eine Stelle als

 

Sachgebietsleiter ärztliche Leitung Rettungsdienst (w/m/d)

mit 39 Wochenstunden aus. Dienstort ist der Sitz der integrierten Rettungsleitstelle in 17039 Wulkenzin, OT Neuendorf.

 

Der Rettungsdienstbereich erstreckt sich auf das gesamte Kreisgebiet mit ca. 270.000 Einwohnern. Die Notfallrettung wird gegenwärtig durch 23 Rettungswachen abgesichert. Der Landkreis betreibt am Standort Neuendorf eine hochmoderne integrierte Rettungsleitstelle.

 

Aufgaben

  • Organisation und Sicherstellung des Ablaufs der Notfallrettung im Kreisgebiet
  • Überwachung der notfallmedizinischen Weiterbildung des ärztlichen und nichtärztlichen Personals im Rettungsdienst des Landkreises
  • praktische Tätigkeit als Leitende/r Notarzt/Notärztin und im Notarztdienst
  • Aufarbeitung und Auswertung der notfallmedizinischen Tätigkeiten des Rettungsdienstfachpersonals
  • Durchführung der gesetzlichen Aufgaben insbesondere aus dem Rettungsdienstgesetz M-V und der Rettungsdienstplanverordnung M-V
  • Wünschenswert ist die aktive Unterstützung aller Träger innerhalb der Ausbildung der Notfallsanitäter im Landkreis

Anforderungen

  • Facharztqualifikation in einem Fachgebiet mit Bezug zur Notfall- und Intensivmedizin, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin oder einer anderen entsprechend anerkannten Fachkunde
  • Berufserfahrung als Notarzt/Notärztin von mindestens 2 Jahren
  • erfolgreich abgeschlossene Fortbildung zum/zur Ärztlichen Leiter/in Rettungsdienst bzw. Ärztinnen die Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • Kenntnisse über die Organisationsstrukturen des Rettungsdienstes im Landkreis wären vorteilhaft
  • zielorientierte Handlungsweise, Durchsetzungsvermögen und Organisationsgeschick
  • Führungskompetenz, Konfliktlösungsvermögen und Sozialkompetenz
  • PKW-Führerschein
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung flexibler Arbeitszeiten

Der Landkreis bietet

  • Die Vergütung erfolgt entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 15 TVöD-VKA. Darüber hinaus werden die Zulagen für Ärztinnen und Ärzte im ÖGD gezahlt.
  • Die Fortbildung zum/zur Ärztlichen Leiter/in Rettungsdienst kann über den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte absolviert werden. Des Weiteren wird die Teilnahme an berufsgruppenüberschneidenden Fortbildungen ermöglicht.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bietet ein attraktives Arbeitsverhältnis mit einer interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit tarifvertraglich abgesicherten Arbeitsbedingungen, wie etwa

  • tarifgerechte Eingruppierung,
  • Jahressonderzahlung,
  • alternatives Entgeltanreizsystem,
  • Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen in der 5-Tages-Woche,
  • regelmäßige Arbeitszeiten,
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung.

Des Weiteren profitieren die Beschäftigten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte von

  • vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten zur individuellen Personalentwicklung
  • Gleitzeitregeln und Teilzeitangeboten zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einem betrieblichen Gesundheitsmanagement mit Sport- und Gesundheitsangeboten
  • direkten betrieblichen Ansprechpartner/innen, wie die Personalvertretung, die Gleichstellungsbeauftragte, die Vertrauensperson der Schwerbehinderten, dem Betriebsarzt und der Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Deshalb wird von allen sich bewerbenden Personen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz erwartet.

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher und gesundheitlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Personen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Weitere Hinweise

 

Bewerbungsschluss ist am 01.07.2024.

 

Papierbewerbungen sind an das Amt für Personal / Organisation / Bürgerservice des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Postfach 110264, 17042 Neubrandenburg zu senden. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.

 

Heiko Kärger

Landrat