Suchen
Suchen
Sachbearbeiter*in Zentrales Controlling 137AE2022 FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 4 Tagen
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Planstelle in der Organisationseinheit Zentrale Steuerung dauerhaft zu besetzen:

 

Sachbearbeiter*in Zentrales Controlling

Kennziffer: 137AE2022

 

Ansprechpartnerin:

Aufgabengebiet:

  • Bereichsübergreifendes strategisches Controlling mehrerer Organisationseinheiten
  • Entwickeln mittelfristiger Handlungsfelder, Kennzahlen und Kennzahlensysteme unter Einbeziehung interkommunaler Vergleiche
  • Vereinbaren von Leistungs- und Finanzzielen sowie Überwachen und Steuern dieser Ziele, Erarbeiten von Gegensteuermaßnahmen
  • Erkennen von Entwicklungen, Unterbreiten von Handlungsoptionen bei Fehlentwicklungen, Aufzeigen von alternativen Lösungsmöglichkeiten, ggf. mit Hilfe von Maßnahmenpläne
  • Durchführen von Abweichungsanalysen, wie Plan-/Ist-Vergleiche, Ursachenermittlung bei Abweichungen
  • Mitwirken bei der Erarbeitung von Geschäftsanweisungen sowie Entgelt- und Gebührenordnungen im Rahmen des strategischen Controllings
  • Mitwirken beim Aufbau eines dezentralen Controllings in den Fachbereichen, Beraten der Fachbereiche bezüglich des Aufbaus des Fachbereichs-Controllings
  • Analyse und Prüfung von geplanten Investitionen sowie die Bewertung der Unterlagen für die Freigabe der Verwaltungsspitze
  • Begleitung oder Steuerung bereichsübergreifender Projekte
  • Erstellen von Berichten für die verschiedenen Verwaltungsebenen und politischen Gremien
  • Prüfen von Beschlussvorlagen mit finanziellen Auswirkungen
  • Steuern und Überwachen der Konsolidierung des städtischen Haushaltes

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften
  • Berufserfahrung im Controlling
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Gesetzestexten sowie den komplementären Landesgesetzen und angrenzenden Rechtsnormen
  • Grundkenntnisse im Prozessmanagement
  • Kenntnisse im Projektmanagement
  • analytisches Denken und Kreativität, Erkennen von komplexen Tatbeständen, Fähigkeit zu verantwortlichen Gestalten und Steuern von übergreifenden Veränderungsprozessen
  • Fähigkeit Inhalte strukturiert und verständlich aufzuarbeiten und Konzepte überzeugend darzustellen, diplomatisches Verhandlungsgeschick, überzeugtes und sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen, sehr hohe Belastbarkeit, Kooperations- und Koordinierungsfähigkeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität, Eigeninitiative
  • Einsatzbereitschaft, hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung

Entgelt: 

  • Die Planstelle ist nach TVöD mit der Entgeltgruppe 12 TVöD bewertet.

Schwerbehinderte Menschen, Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 07.07.2022.

 

gez. Dr. Dirk Zierau