Suchen
Suchen
Sachbearbeiter*in Unterhaltsvorschuss 132AE2022befristete AnstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 8 Stunden
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachbearbeiter*in Unterhaltsvorschuss

Kennziffer: 132AE2022

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle im Amt für Jugend, Soziales und Asyl befristet zu besetzen.

 

Diese Stelle ist befristet für die Dauer des Beschäftigungsverbotes, des Mutterschutzes und der sich anschließenden Elternzeit voraussichtlich bis August 2023 zu besetzen.

 

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.

 

Ansprechpartnerin:

  • Frau Julia Oertel, Tel. 381-1328

Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Beratung der Antragsteller*innen über Anspruchsvoraussetzungen und Mitwirkungspflichten nach dem Unterhaltsvorschussgesetz sowie die Unterhaltsverpflichteten über deren Verpflichtung zur Unterhaltszahlung
  • selbstständige Bearbeitung von Anträgen auf Unterhaltsvorschussleistungen
  • Überwachung laufender Bewilligungen/monatliche Zahlbarmachung sowie Entscheidung über Weiterbewilligung, Einstellung oder Rückforderung von Leistungen, Rückforderung zu Unrecht gezahlter Leistungen
  • Bearbeitung von Erstattungen anderer Leistungsträger
  • Heranziehung der Unterhaltsverpflichteten durch regelmäßige Prüfung und Berechnung
  • Sicherung und Durchsetzung der Rückzahlungsansprüche durch Einleiten des gerichtlichen Beschlussverfahrens, Erstellen der Antragsschriften (Erstfestsetzungs-, Abänderungs-, Auskunfts- und Stufenanträge) und selbstständige Wahrnehmung von Gerichtsterminen
  • Beantragen von Titelumschreibungen bei Gerichten, Notaren und Urkundspersonen der Jugendämter
  • Durchführen der Klage auf Herausgabe des Unterhaltstitels beim Berechtigten vor dem Amtsgericht, einschl. Prozessvertretung
  • Durchführen von Feststellungsklagen in Insolvenzverfahren, einschließlich Prozessvertretung
  • Einleiten von Strafermittlungsverfahren bei Verletzung der Unterhaltspflicht und Wahrnehmen von Zeugenterminen
  • Bearbeitung und Prüfung von Widersprüchen

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • Fachhochschulabschluss als Diplom Verwaltungswirt*in oder Bachelor of Laws oder abgeschlossene Fortbildung als Verwaltungsfachwirt*in oder Dipl. Jurist*in oder sonstige Beschäftigte, die auf Grund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben
  • umfassende Rechtskenntnisse auf den Gebieten Unterhaltsvorschussgesetz einschließlich der Richtlinien zur Durchführung des Unterhaltsvorschussgesetzes, Verwaltungsgerichtsordnung, Verwaltungsverfahrensgesetz, Gerichtskostengesetz, BGB, Sozialgesetzbuch I-XII und Familienrecht
  • hohe Initiativbereitschaft und Eigenständigkeit
  • analytisches Denkvermögen, ausgeprägte Urteils- und Entscheidungsfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen und Gesprächskompetenz
  • hohes Maß an Verhandlungsgeschick
  • wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Flexibilität, Stresstoleranz und Teamfähigkeit

Entgelt:

  •  Die Planstelle ist nach TVöD mit der Entgeltgruppe 9c bewertet.

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

 

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de

 

Die Bewerbungsfrist endet am 23.05.2022

 

gez. Kerstin Franke