Suchen
Suchen
Sachbearbeiter*in Mobilitätsmanagement / e-Mobilität 177AE2024FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Tag
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachbearbeiter*in Mobilitätsmanagement / e-Mobilität

Kennziffer: 177AE2024

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle unbefristet in Vollzeitzeit (39 Wochenstunden) im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Mobilität zu besetzen.

 

Wir suchen eine / einen Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben: 

  • Erarbeiten von Konzepten und Maßnahmen zum kommunalen Mobilitätsmanagement inkl. Umsetzen, u.a. zu Sharingangeboten (Elektro-Tretroller u.a.)
    • Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen zum Thema: Mobility as a Service (MaaS): Pendler-/Mitfahrerbörse, Mobilitätszentrale, etc.
    • Ansprechperson für Mobilitätsdienstleiter*innen und Akteur*innen neuer Mobilitätsangebote
  • Beraten von Bauherr*innen zur Entwicklung und Umsetzung von qualifizierten Mobilitätskonzepten und Prüfen dieser Konzepte nach Maßgabe des § 7 der Rostocker Stellplatzsatzung (förmliche Prüfung / Bestätigung der Konzepte)
  • Städtisches Koordinieren des Ausbaus der e-Mobilität, Fortschreiben und Umsetzen der e-Mobilitätsstrategie und des Aktionsplanes e-Mobilität.
    • Erstellen eines Ausbaukonzeptes zur öffentlichen Ladeinfrastruktur
    • Erstellen von Planungsleitfäden zur Umsetzung
    • Vorprüfen der Standortanfragen für Ladeinfrastruktur, Vorbereiten von Ausschreibungen / Konzessionen in Kooperation mit dem Tiefbauamt
    • Koordinieren der Akteur*innen (SWR, andere Energieversorgungsunternehmen, WIRO, Wohnungswirtschaft etc.) beim Ausbau der Ladeinfrastruktur
  • Planen und Umsetzen von Kampagnen und Aktionen zur Förderung eines umweltfreundlichen, nachhaltigen Mobilitätsverhalten

Voraussetzungen:

  • (Fach-) Hochschulabschluss auf dem Gebiet Betriebswirtschaft, Verkehrsingenieurwesen, Verkehrstechnik, Verkehrsplanung, Stadt-, Regional-, Raumplanung, Mobilitätsmanagement oder ein vergleichbarer Abschluss mit nachgewiesenen gleichen Fähigkeiten entsprechend der voran genannten Abschlüsse
  • Nachgewiesene Kenntnisse im Projektmanagement und Erfahrungen im Mobilitätsmanagement
  • Bereitschaft zum Arbeiten an Abenden und am Wochenende (im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligungen)
  • eigenständiges Arbeiten, sicheres Auftreten
  • Kommunikationsfähigkeit, Präsentations- und Moderationskompetenzen

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 11 bewertet.

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • Jahresurlaub in Höhe von 30 Tagen (§ 26 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • DeutschlandTicket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
  • Dienstradleasing
  • Standortsicherheit Rostock

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 24.07.2024.

 

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de; welcome@region-rostock.de

 

gez. Kerstin Franke