Suchen
Suchen
Sachbearbeiter:in (m, w, d) Schul- und Schulsportstättenplanung 230AE2021FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Woche

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Planstelle im Schulverwaltungsamt, in der Abteilung Schul- und Sportstättenplanung, unbefristet mit Vollzeit zu besetzen:

 

Sachbearbeiter:in (m, w, d) Schul- und Schulsportstättenplanung

Kennziffer: 230AE2021

 

Aufgabengebiet:

  • Nutzerbedingte, schulfachliche Planung für Schul- und Schulsportstättenneubauten, Erweiterungsbauten, Rückbauten, Umbauten, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • Federführendes Erstellen sämtlicher Unterlagen (Aufgabenstellung und Investitionsaufträge) zur Beauftragung der Umsetzung an den Eigenbetrieb „Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der HRO“ (KOE)
  • Erfassen, Zusammenstellen, Weiterleiten aller Informationen, Sachstände (Ansprechpartner*in für den KOE bzw. koordinierende Schnittstelle) an: Staatliches Schulamt, Schulleiter*innen, Ortsbeiräte, innerhalb der betroffenen Organisationseinheiten der Stadtverwaltung
  • Teilnehmen an Planungsberatungen während des gesamten Bauplanungsprozesses, Bauumsetzung, bis hin zur Nutzungsübergabe
  • Fachplanerische Überwachung der Umsetzung der Baumaßnahmen im Rahmen der Beauftragung an den KOE
  • Teilnehmen an Nutzungsübergaben
  • Erarbeiten von schulfachlichen Stellungnahmen zur Schulstättenbauentwicklung sowie Erarbeiten von Analysen, Statistiken und Sachberichten als Grundlage für weiterführende Planungen
  • Erarbeiten von schulfachlichen Stellungnahmen im Rahmen von Fördermittelanträgen für investive Baumaßnahmen
  • Erläutern und Vertreten der Maßnahmen gegenüber Schulleiter*innen (Schulkonferenzen), der Verwaltung, der Presse sowie der Bürgerschaft
  • Vertreten des Amtes aus schulplanerischer Sicht bei der städtischen Leitlinienplanung
  • Bearbeiten von Vorgängen der Schulwegsicherung aus schulfachlicher Sicht in Zusammenarbeit mit beteiligten Ämtern sowie Ortsbeiräten, Polizei etc.
  • Fördermittelakquise und Fördermittelabrechnung für nicht bauliche Investitionen (Kleinstförderangelegenheiten)

Voraussetzungen:

  • Fachhochschulabschluss öffentliche Verwaltung, Fachrichtung Allgemeiner Dienst, Dipl.-Verwaltungswirt*in (FH) bzw. Bachelor öffentliche Verwaltung oder ein FH-Abschluss im betriebswirtschaftlichen Bereich oder in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Hochbau
  • einschlägige Erfahrungen im Aufgabengebiet oder in ähnlich gelagerten, insbesondere in der Planung von Schul- und Schulsportstättenneubauten, Erweiterungsbauten, Rückbauten, Umbauten, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • wünschenswert sind Erfahrungen in einer öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise Kommunalverwaltung
  • anwendungsbereite Kenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen
  • (Versammlungsstättenverordnung, Kommunalverfassung M-V, Schulgesetz M-V, Schulentwicklungsplanungsverordnung, Technische Richtlinien für den Schulbau M-V, Richtlinien Sportstättenbau, Richtlinie zur Ausstattung von Unterrichtsräumen, Laboren, Kabinetten)
  • Kenntnisse im Zuwendungsrecht M-V, öffentliches Haushalts- und Vertragsrecht, BGB
  • sicherer Umgang mit aktuellen Office-Anwendungen, Novell-Vibe, SAP
  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten sowie Teamfähigkeit
  • überzeugendes, sicheres Auftreten
  • ausgeprägtes analytisches Denken, schnelles Erfassen komplexer Sachverhalte
  • hohe Belastbarkeit, Flexibilität, kooperative Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen

Entgelt:  

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 09c bewertet.

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (rostock.de/karriere) über das Online-Formular

 

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 13.08.2021.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Bewerber, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr.

 

gez. Dr. Dirk Zierau