Suchen
Suchen
Sachbearbeiter*in Haushalt und Verwaltung 336AE2021befristete AnstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Woche
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachbearbeiter*in Haushalt und Verwaltung

Kennziffer: 336AE2021

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von Beschäftigungsverbot, Mutterschutz und Elternzeit der Stelleninhaberin voraussichtlich bis Ende August 2023 o.g. Planstelle im Tiefbauamt, Abteilung Haushalt, Verwaltung und Anlagenbewirtschaftung, zu besetzen.

 

Ansprechpartnerin:

  • Frau Bärbel Seemann, Tel. 381-1319

Aufgabengebiet:

  • Erarbeitung der Haushaltsplanung und der mittelfristigen Finanzplanung (Haushaltsaufstellungsverfahren)
  • Haushaltsdurchführung, Bewirtschaftung und Überwachung des Teilhaushaltes
  • Rechnungseingang
  • Prüfung der eingehenden Rechnungen auf Vorliegen eines zugehörigen Auftrages und entsprechende Zuordnung der gebundenen Mittel
  • Zuordnen der Rechnungen und Zahlungseingänge zu den Produktkonten (Buchungsvorgang im Verfahren proDoppik)
  • Koordinieren und Durchführung des Jahresabschlusses (u.a. Bildung von Rechnungsabgrenzungsposten und Rückstellungen, Abschließen der internen Leistungsverrechnung, Prüfung zur Übertragung von Ansätzen und Übertragung von Aufträgen, Abschluss der Vorsteuer- und Mehrwertsteuerkonten bei Betrieben gewerblicher Art)
  • Aufbau, Vollzug und Abrechnung der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) in der OE (u.a. Hinterlegen der Stammdaten der KLR in den Produktkonten, Buchen der Geschäftsvorgänge und Kontrolle, Erstellen von Standardberichten, Erarbeiten der Kennzahlen und Indikatoren)
  • Auftragsverwaltung
  • Ausfertigen von Besetzungsanträgen
  • Beantragen von Überstunden, Sonntags- und Nachtarbeit, sowie Arbeitszeiten außerhalb der Dienstzeit
  • Koordinieren von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der haushaltsrelevanten Kennziffern in Abstimmung mit dem Sachgebiet Aus- und Fortbildung
  • Koordinieren und Bearbeiten der Dienstreiseanträge, einschließlich der Kosten und der Abrechnung
  • Koordinieren, Organisieren und Kontrollieren der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen
  • Beantragen und Abrechnen aller benötigten Fahrausweise für den ÖPNW sowie Fährkarten
  • Beantragen und Verlängern der Dienstausweise
  • Aufbereiten aller notwendigen Übersichten, Statistiken und Meldungen, wie z.B. Karenztage
  • Dienstantrittserklärungen, Unterschriftsordnung
  • monatliche Abrechnung der unstetigen Entgeltbestandteile der Mitarbeiter*innen 

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m, w,d) oder abgeschlossene Ausbildung mit ähnlicher Ausrichtung (Rechtsanwalts-, Notar- oder Steuerfachangestellte*r) oder mindestens dreijährige kaufmännische Ausbildung oder Weiterbildung auf dem Gebiet des Finanz-/Rechnungswesens (z.B. Bilanzbuchhalter*in)
  • weitreichende Kenntnisse im Bereich Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling in kommunalen Verwaltungen (GemHVO-Doppik, GemKVO-Doppik, Kommunalverfassung M-V, Abgabenordnung, Umsatzsteuergesetz, Körperschaftssteuergesetz)
  • sicherer Umgang mit standardisierter PC-Software
  • Kenntnisse in der Software H&H pro Doppik und Dokumentenmanagement wünschenswert
  • hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit, sorgfältige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • methodisches, eigenständiges und konzeptionelles Arbeiten
  • Fähigkeiten zu analytischem und strukturiertem Denken

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 9a bewertet.

Schwerbehinderte Menschen/ Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 05.12.2021.

 

gez. Kerstin Franke