Suchen
Suchen
Sachbearbeiter*in Gefahrenabwehr 171AE2022FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 6 Tagen
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachbearbeiter*in Gefahrenabwehr

Kennziffer: 171AE2022

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle im Stadtamt, Abt. Ordnungs- und Verwaltungsangelegenheiten zu besetzen.

 

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.

 

Wir suchen eine/n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Aufgaben nach dem Versammlungsgesetz zur Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bei Veranstaltungs- und Demonstrationsangelegenheiten
  • Entgegennehmen und Bearbeiten von Anmeldungen für Versammlungen und Kundgebungen
  • Durchführen von Kooperationsgesprächen unter Beteiligung des hinzuzuziehenden Personenkreises
  • Erlassen von Auflagen oder Verbotsverfügungen
  • Versammlungsbegleitung
  • Einleiten von Maßnahmen der allgemeinen Gefahrenabwehr im Rahmen des Sicherheits- und Ordnungsgesetzes des Landes Mecklenburg/Vorpommern
  • Einleiten von Hilfen und Schutzmaßnahmen nach dem Psychischkrankengesetz Mecklenburg/Vorpommern
  • Widerspruchsbearbeitung

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium „Öffentliche Verwaltung, Fachrichtung Allgemeiner Dienst“ (Dipl.-Verwaltungswirt*in bzw. Bachelor of Laws), des Studienganges „Sicherheit und Gefahrenabwehr“ (Bachelor of Science), der Rechtswissenschaften als Dipl.-Jurist*in, des Polizeivollzugsdienstes (Bachelor of Arts) bzw. Fortbildung Verwaltungsfachwirt*in
  • Kenntnisse im Umgang mit dem SOG, VwVfG, VwGO, VersG
  • Organisations- und Problemlösungsfähigkeit
  • Fähigkeit zu ziel- und ergebnisorientiertem Handeln
  • Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen
  • Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft
  • besondere rhetorische Fähigkeiten
  • Erfahrungen im Umgang mit Bürger*innen, sicheres und freundliches Auftreten
  • Dienst zu ungünstigen Zeiten, wie Wochenende, Feiertage und außerhalb der Regelarbeitszeit
  • Führerschein Klasse B

Entgelt:

  • Die Planstellen sind nach TVöD, Entgeltgruppe 9c bewertet.

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • JobTicket (Zeitkarte für den öffentlichen Nahverkehr mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 14. Juli 2022.

 

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de; welcome@region-rostock.de

 

gez. Dr. Dirk Zierau