Suchen
Suchen
Sachbearbeiter*in E-Akte 03AE2023befristete AnstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 3 Wochen
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachbearbeiter*in E-Akte

Kennziffer: 03AE2023

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist voraussichtlich zum 25. März 2023 o.g. Planstelle befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung voraussichtlich bis Anfang Mai 2024 in Vollzeit im Amt für Digitalisierung und IT zu besetzen:

 

Ansprechpartnerin:

  • Frau Bärbel Seemann, Tel. 381-1319

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.

 

Wir suchen eine/n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

Planen, Durchführen und Nachbereiten einzelner Teilprojekte zur Einführung der E-Akte

  • Leiten einzelner Teilprojekte
  • Aufbau geeigneter Teilprojektstrukturen
  • Erstellen von (realistischen) Zeit- und Ressourcenplanungen für die Teilprojekte
  • Prozessaufnahme entsprechend des Konventionenhandbuchs der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Prozessanalyse sowie Prozessoptimierung (in Zusammenarbeit mit den zuständigen Betreuer*innen aus dem Bereich Organisation)
  • Analysieren vorhandener Schnittstellen
  • Identifizieren und Einbinden von Fachverfahrensanbindungen in den Workflow (in Zusammenarbeit mit den zuständigen Betreuer*innen aus dem Bereich Informations- und Kommunikationstechnik)
  • Erstellen und Bearbeiten begleitender Unterlagen, wie zum Beispiel Fachkonzepte, Aktenpläne und ähnliches
  • Beteiligen des Personalrates
  • Erstellen von Umsetzungskonzepten bzw. Maßnahmeplänen
  • Beraten, Schulen, Unterstützen der Nutzer*innen, Erarbeiten von Hilfsmitteln
  • Unterstützen der Teamleitung beim Projektmanagement und der Vor- und Nachbereitung von Projektsitzungen

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • Fachhochschulabschluss im Bereich der Verwaltungswirtschaft oder Verwaltungsbetriebswirtschaft oder Fachhochschulabschluss im Bereich des Verwaltungsrechts bzw. der Verwaltungswissenschaften oder Fachhochschulabschluss im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, Fachhochschulabschluss Verwaltungs- oder Wirtschaftsinformatik oder eine abgeschlossene Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in bzw. zur Verwaltungsbetriebswirt*in oder sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben
  • einschlägige Berufserfahrung oder Erfahrungen in ähnlich gelagerten Aufgabengebieten wünschenswert
  • fachübergreifendes Wissen, d. h. sowohl technologische, betriebswirtschaftliche als auch projektgestaltende Kompetenzen, Arbeits- und Prozessorganisation
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements und Prozessmanagement
  • Methodenkompetenz (Kenntnisse der gängigen Workshop-Formate für Klein- und Großgruppenmoderationen u.a.)
  • Kenntnisse bei der Nutzung von Dokumentenmanagementsystemen, vorzugsweise d.3 wünschenswert
  • Kenntnisse des Personalvertretungsgesetzes des Landes Mecklenburg-Vorpommern wünschenswert
  • Kenntnisse von Normen und Standards in der Schriftgutverwaltung wünschenswert
  • Kommunikationsfähigkeit und selbständiges Arbeiten

Entgelt :

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet.

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 27. Januar 2023.   

 

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • JobTicket (Zeitkarte für den öffentlichen Nahverkehr mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
  • Standortsicherheit Rostock

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de

 

Zum Umgang mit den Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die unter https://www.rostock.de aufgeführt sind.

 

gez. Jana Krüger