Suchen
Suchen
Sachbearbeiter*in Bürgerbeteiligung 183AE2024FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Tag
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachbearbeiter*in Bürgerbeteiligung

Kennziffer: 183AE2024

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Planstelle im Amt für Bürgerkommunikation und Wahlen dauerhaft in Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) zu besetzen:

 

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist eine familienfreundliche, weltoffene und grüne Hafenstadt, die zentral zwischen Berlin, Hamburg, Kopenhagen und Stettin direkt an der Ostsee liegt. Unsere lebendige und dynamische Großstadt mit 209.000 Einwohner*innen verbindet Urbanität und attraktives Urlaubsflair mit langen Sandstränden und der Seenlandschaft des Hinterlands. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.

 

Ansprechpartner: Herr Jonas Schwarz, Tel. +49381381-1328

 

Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Bürgerbeteiligung
    • Entscheiden über grundsätzliche Vorgehensweise bei und Gewichtung von Beteiligungsprozessen sowie über weitere Aufgaben der Koordinierungsstelle
    • regelmäßiges Evaluieren und Fortschreiben des Leitfadens für Bürger*innenbeteiligung
    • Steuern und Umsetzen der Beteiligungsprozesse in Abstimmung mit den Fachämtern unter Einbeziehung der Ortsbeiräte
    • eigenständiges Vorbereiten und Durchführen von Beteiligungen in mittlerem zeitlichem und inhaltlichem Umfang
    • Beraten der Fachämter und der Einwohner*innen in Beteiligungsprozessen
    • Vorbereiten der Vergabe und Koordinieren von Beteiligungsverfahren größeren Umfangs oder sensibleren Themen an Dritte gemeinsam mit den Fachämtern
    • Abstimmen und Vermitteln der Aufgaben der Koordinierungsstelle in den Ausschüssen der Bürgerschaft, den Ortsbeiräten sowie der allgemeinen Öffentlichkeit
    • Geschäftsführung für das Gremium für Bürger*innenbeteiligung (Zuarbeiten, Erstellen der Tagesordnungen) einschließlich der Mitwirkung bei der Erstellung und Fortschreibung der zugehörigen Geschäftsordnung
    • Mitarbeit Wählerverzeichnis- Briefwahlstelle
    • Führen und Anleiten des temporären Wahlteams
    • Räumliche Planung und Einrichtung
    • Abstimmung mit dem Hauptamt
    • Einrichten der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle ggf. Planung von Umzügen
    • Technische Planung u.a. der Sicherheitstechnik
    • Hard- und Software
  • Personelle Planung ggf. auch Sicherheitsdienst
    • Beantragung von Rechten
    • Zugriffsrechts VOIS
    • Schließberechtigung
    • Siegelberechtigung
  • Vorbereiten, Erstellen und Aktualisieren des Wählerverzeichnisses
  • Konzeptionelles Vorbereiten unter Beachtung aller Termine und Fristen
  • Mitwirken bei der Einteilung des Wahlgebietes in Urnen- und Briefwahlbezirke
  • Konfigurieren der Wahlgrunddatei und Testlauf
  • Abstimmen mit Fachämtern u.a. zwecks Einarbeiten wahlrechtsrelevanter Vorgänge
  • Bearbeiten von Anträgen, Einsprüchen und Beschwerden
  • Erstellen der Wahlbenachrichtigung
  • Vertretung der Leitung der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich der Politik- und Gesellschaftswissenschaften, der Medien-, Kommunikations- und Kulturwissenschaft oder Fachhochschulabschluss Öffentliche Verwaltung, Fachrichtung allgemeiner Dienst (Dipl. Verwaltungswirt*in (FH) bzw. Bachelor of Laws – Öffentliche Verwaltung) oder Dipl. Jurist*in oder eine abgeschlossene Fortbildung als Verwaltungsfachwirt*in
  • mehrjährige Berufserfahrung mit praktischen Erfahrungen in der inhaltlichen Ausgestaltung von Bürger*innenbeteiligungsprozessen sowie Projektentwicklung und –steuerung in fachübergreifenden Tätigkeitsfeldern
  • Berufserfahrung mit bürgerfreundlicher Kommunikation von Planungsprozessen der Verwaltung und die Fähigkeit, komplexe und schwierige Aufgaben und Sachverhalte in einfacher Sprache zu vermitteln
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit kommunaler Verwaltung
  • konzeptionelles, analytisches und strukturelles Denken und Handeln
  • Flexibilität, hohes Engagement und Kreativität
  • Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der üblichen Wochenarbeitszeit

Entgelt: Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 9c bewertet.

 

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • Jahresurlaub 30 Tage
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • DeutschlandTicket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
  • Standortsicherheit Rostock
  • Dienstradleasing

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

 

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de

 

Die Bewerbungsfrist endet am 02.08.2024.

 

Hanse- und Universitätsstadt Rostock