Suchen
Suchen
Sachbearbeiter*in Anlagenbuchhaltung 254AE2022FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 5 Tagen
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sachbearbeiter*in Anlagenbuchhaltung

Kennziffer: 254AE2022

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle im Amt für Sport, Vereine und Ehrenamt unbefristet in Vollzeit zu besetzen:

 

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.

 

Ansprechpartnerin: Frau Bärbel Seemann Tel. 381-1319

 

Wir suchen eine / einen Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Pflege und Bewirtschaftung des Anlagevermögens des Amtes für Sport, Vereine und Ehrenamt entsprechend den Grundsätzen der GmHVO §§ 30 ff, der Inventurrichtlinie sowie unter Berücksichtigung des Leitfadens zur Bilanzierung und Bewertung des kommunalen Vermögens des Landes M-V
  • Erfassen und Bewerten des Anlage- und Vorratsvermögens
  • mengen- und wertmäßige Bestandserfassung des Anlagevermögens auf Grundlage der körperlichen bzw. buchmäßigen Bestandserfassung
  • Durchsetzen der Anwendung einheitlicher Bewertungskriterien auf Grundlage der Vorgaben aus der Bewertungsrichtlinie
  • Mitwirken bei der Erstbewertung des Vermögens und Fortschreibung dessen Bewertung
  • Ermitteln und Erfassen der Anschaffungs- und Herstellungskosten der Vermögensgegenstände des Anlagevermögens in Vorbereitung der Jahresbilanz sowie für Anlagen im Bau
  • Sichern der Kennzeichnung der erfassten Vermögensgegenstände
  • Entscheidung über die Aktivierungs- und Passivierungspflicht sowie über Bewertungs- und Wertveränderungsvorgänge von Vermögensgegenständen, Eigenleistungen und Sonderposten
  • Abgrenzung der Anschaffungs- und Herstellungskosten von Aufwand
  • Aufzeichnen der Anlagevermögensbestände, der Zu- und Abgänge sowie von Umbuchungen bei Anzahlungen und Anlagen im Bau
  • Abbilden der Abschreibungen und Zuschreibungen sowie des Restwertes der Vermögensgegenstände des Anlagevermögens, Auflösung der Sonderposten
  • Nachweis des Anlagevermögens in Form von Anlagennachweisen
  • Nachweis der Sonderposten
  • Verbuchen aller anlagevermögensrelevanten Geschäftsvorfälle in der Finanzsoftware „pro Doppik“, im Modul GBH einschließlich der Inventarisierung und Zuordnung zur KLR
  •  Veränderungsbuchungen im Modul KVV (Kommunale Vermögensverwaltung) Anlagenbuchung

 

  • Vorbereiten, Durchführen, Koordinieren, Überwachen und Auswerten von Inventuren in der Verantwortung des Aufnahmeleiters im Amt für Sport, Vereine und Ehrenamt
  • Absicherung einer ordnungsgemäßen Durchführung der Inventur
  • Erarbeiten des Inventurrahmenplanes (Zeitplan, Personalplan, Sachplan) des Amtes
  • Koordination und Überwachung der Inventur, Einweisung der Aufnahmeteams, Auswertung der Inventurergebnisse
  • Vorbereitung und Ausgabe von Zähllisten, Kontrolle des Rücklaufs und Prüfen der ordnungsgemäßen Durchführung
  • Mithilfe bei der örtlichen Prüfung von Bestand und Zustand
  • Dokumentation der Bestandsaufnahme aller Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten in Zähllisten
  • Übertragung der Ergebnisse der Bestandsaufnahme in das Anwendungsverfahren für die Anlagenrechnung und Ausdruck der Inventarlisten als Grundlage für die Erstellung der Bilanz

 

  • Leisten von Zuarbeiten bei der Beschaffung und Vergabe
  • Erstellen der Leistungsbeschreibungen
  • jährliche Bedarfsermittlung der zu beschaffenden Lieferungen und Leistungen sowie Koordinierung innerhalb der Bedarfsstelle
  • Erstellen von Leistungsbeschreibungen für Rahmenverträge
  • Beantworten von Bieteranfragen
  • Teilnahme an Verhandlungsrunden
  • Durchführung aller Beschaffungen mit geringwertigen Wertgrenzen nach Vergabeerlass M-V und Unterschwellenvergabeordnung
  • Durchführung von Vergaben freiberuflicher Leistungen
  • Durchführung von operativen Einkäufen (Direktauftrag gem. Vergabeerlass M-V)
  • Fertigen unterschriftsreifer Verpflichtungserklärungen für alle Beschaffungen
  • Vertragsmanagement
  • Bearbeiten von Vertragskündigungen, Mängelanzeigen, Garantiereparaturen und Ersatzlieferungen
  • Sachliches Prüfen von Lieferungen
  • Sachliches (Erst-)Prüfen von Dienstleistungen

Voraussetzungen: 

  • abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Verwaltungsfachangestellten (m, w, d) oder gleichwertige kaufmännische Ausbildung oder abgeschlossene dreijährige Ausbildung mit entsprechender Weiterbildung auf dem Gebiet des Finanz-/ Rechnungswesens (z.B. Bilanzbuchhalter, Finanzbuchhalter*in) bzw. AI-Lehrgang
  • einschlägige Berufserfahrungen oder spezielle Kenntnisse im Bereich Finanz-/Rechnungswesen – vorzugsweise in einer Kommunalverwaltung
  • Gründliche Kenntnisse im Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen (KomDoppikEG, GemHVO-Doppik) sowie einschlägige Verwaltungsvorschriften und Richtlinien, Kommunalverfassung (KV M-V), Inventurrichtlinie, Bilanzierungs- und Bewertungsrichtlinie, Bewertungsgesetz, Steuergesetze (u.a. Einkommenssteuergesetz, UstG)
  • Kenntnisse über alle einschlägigen vergaberechtlichen Vorschriften (u.a. VgV, VgG M-V, UVgO)
  • sicherer Umgang mit aktuellen MS-Office-Anwendungen
  • Fähigkeit zu analytischem Denken, schnellem Erkennen komplexer Tatbestände, zielorientiertem Gestalten von Arbeitsprozessen, Inhalte strukturiert und verständlich aufzuarbeiten und Konzepte überzeugend darzustellen
  • Empathie und Teamfähigkeit

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD mit der Entgeltgruppe 9a bewertet.

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • JobTicket (Zeitkarte für den öffentlichen Nahverkehr mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 07.10.2022

 

gez. Kerstin Franke