Suchen
Suchen
SB Rechtsstelle Jugend und Soziales (m/w/d)FestanstellungLandkreis Rostock
 Güstrowvor 1 Woche

SB Rechtsstelle Jugend und Soziales (m/w/d)

 

In der Rechtsstelle Jugend und Soziales des Landkreises Rostock ist die Stelle SB Rechtsstelle Jugend und Soziales (m/w/d) zu besetzen.

 

Arbeitsort

  • Güstrow und Bad Doberan

Arbeitsbeginn

  • Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ihr Aufgabenbereich:

  • Beratung und Betreuung der Fachämter (Jugendamt, Sozialamt, Bereich Entgeltverhandlungen) insb. in rechtlich schwierigen Fällen und bei der Erarbeitung rechtssicherer Entscheidungen, Erarbeitung von Richtlinien und Arbeitshinweisen
  • Prozessvertretung des Landkreises vor den Verwaltungsgerichten (VG, OVG), den Sozialgerichten (SG, LSG), den Zivilgerichten (AG, LG) und in gerichtlichen Mediationsverfahren
  • Widerspruchbearbeitung in rechtlich schwierigen Fällen
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung, Prüfung und Abstimmung von Verträgen, Satzungen und anderen rechtlichen Regelungen der betreuten Fachämter

Was wir von Ihnen erwarten:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudiums der Rechtswissenschaften mit Abschluss der ersten und zweiten Staatsprüfung
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Fachkenntnisse im Verwaltungs- und Prozessrecht
  • Kenntnisse im Sozialrecht wünschenswert
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit
  • selbständiges Arbeiten mit hohem Verantwortungsbewusstsein, persönliches Engagement, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten
  • anwendungssicherer Umgang mit MS-Office (Outlook, Word, Excel)
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Was bieten Wir Ihnen?

  • ein befristetes Arbeitsverhältnis zunächst für ein Jahr
  • Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in der Entgeltgruppe 13 TVöD VKA
  • Der Landkreis fördert Vereinbarkeit von Familie und Beruf
    – diese Stelle ist teilzeitfähig mit mindestens 35 Stunden/ Woche
    – Flexible Arbeitszeitregelung (Gleitzeit)
    – Dienstvereinbarung zur Durchführung von Telearbeit (Homeoffice)
  • Jahresurlaub in Höhe von 30 Arbeitstagen, im Einstellungsjahr anteilig
  • betriebliche Altersversorgung
  • Jahressonderzahlung
  • einmal jährlich eine leistungsorientierte Bezahlung
  • einmal jährlich Freistellung für eine teambildende Maßnahme
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsangebot

Die Bewerbungsgespräche sind für den 30.06.2021 geplant.

 

Kontakt:

  • Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen die Leiterin der Rechtsstelle für Jugend und Soziales, Frau Brunotte, Tel. 03843/ 755- 12110.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich über unser Online-Portal mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) bis zum 17.06.2021 (Die Unterlagen müssen im PDF vorliegen. Sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in mehreren Dateien hochladen, ist die Gesamtgröße einer Datei auf maximal 10 MB beschränkt, wobei die Gesamtgröße aller hochgeladenen Dateien 20 MB nicht überschreiten darf.).

 

Sollte Ihnen im ausdrücklichen Einzelfall eine Bewerbung über unser Online-Portal nicht möglich sein, senden Sie Ihre Bewerbung auf dem Postweg (ohne Bewerbungsmappe) unter Angabe der Kennziffer 49-AV-2021-1 innerhalb der oben genannten Frist an den

 

Landkreis Rostock, Der Landrat

Amt für Personal und Organisation

Am Wall 3-5 in 18273 Güstrow

 

Hinweise:

 

Für Ihre Bewerbung erhalten Sie die Eingangsbestätigung ausschließlich per E-Mail. Es werden lediglich Bewerbungseingänge über die o.g. Wege (Online-Portal und im Einzelfall per Post) berücksichtigt. Unvollständige sowie nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen/Gleichgestellte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die mit der Bewerbung entstandenen Kosten durch uns nicht erstattet werden. Aus Kostengründen senden wir nur Bewerbungsunterlagen zurück, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

Güstrow, 02.06.2021

 

Der Landrat