Suchen
Suchen
Sachbearbeiter Führerscheinstelle (m, w, d) 203AE2020befristete AnstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Woche

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Planstelle befristet im Rahmen einer Krankheitsvertretung im Stadtamt zu besetzen:

 

Sachbearbeiter Führerscheinstelle (m, w, d)

Kennziffer: 203AE2020

 

Ansprechpartnerin:

Aufgabengebiet:

  • Mündliche und schriftliche Auskunftserteilung und Bearbeitungshinweise gegenüber
  • Bürgern bei der Antragstellung zu Fahrerlaubnisangelegenheiten
  • Ersterteilung, Erweiterung und Verlängerung von Fahrerlaubnissen zur Fahrgastbeförderung sowie von Fahrerlaubnisklassen, Antragsbearbeitung von Fahrerkarten
  • Umschreibung ausländischer Fahrerlaubnisse, Umtausch von Führerscheinen,
  • Erstellen von Internationalen Führerscheinen, Umschreibungen von Dienstfahrerlaubnissen
  • Kontrolle der Gültigkeit von Fahrerlaubnisklassen sowie Erteilung von Auflagen und Beschränkungen
  • Prüfen der Antragsvoraussetzungen für die Ersterteilung der Fahrerlaubnis, einschließlich der Anordnung von Eignungsüberprüfungen, wie ärztlichen Gutachten oder medizinisch-psychologischen Gutachten, ggf. Versagung der Erteilung einer Fahrerlaubnis
  • Widerspruchsprüfung bei Antragsversagung, Erstellen des Abhilfebescheids oder Weiterleitung an das Landesamt für Straßenbau und Verkehr M-V, Datenabgleiche mit der Bundesdruckerei Berlin und mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) Flensburg, dem Zentralen Fahrerlaubnisregister (ZFER), Fahreignungsregister (FAER)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Verwaltungs-, Rechtsanwalts-, Sozialversicherungs-, Notar- oder Justizfachangestellten
  • umfassende Gesetzeskenntnisse zum Straßenverkehrsgesetz, Fahrerlaubnisverordnung, 2. und 3. Führerscheinrichtlinie, Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz, Verwaltungsverfahrensgesetz M-V, Verwaltungsgerichtsordnung
  • sicheres, konsequentes, freundliches Auftreten, Umgang mit schwierigen Bürgern, Teamfähigkeit

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 7 bewertet.

 

Schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und/oder Zertifikate, die die geforderte Qualifikation nachweisen, aktuelles Arbeitszeugnis) senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 22.10.2020.

 

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

 

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Der Oberbürgermeister

Hauptamt, Abt. Personal

18050 Rostock

 

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift „BEWERBUNG“ zu kennzeichnen.

 

Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de

 

gez. Dr. Dirk Zierau