Suchen
Suchen
Sachbearbeiter/in Gemeindebesteuerung (w/m/d)FestanstellungHansestadt Stralsund
 Stralsundvor 1 Woche

Das Beteiligungsmanagement der Hansestadt Stralsund benötigt Unterstützung und sucht daher eine/n

 

Sachbearbeiter/in Gemeindebesteuerung (w/m/d)

 

unbefristet in Vollzeit. Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 9c TVöD bewertet. Die Besetzung steht unter dem Vorbehalt des Inkrafttretens der Haushaltssatzung 2020.

 

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss (Diplom (FH) oder Bachelor) im Bereich Finanz- und Rechnungswesen oder Betriebswirtschaftslehre mit mehrjähriger praktischer Tätigkeit bei einem Angehörigen der steuerberatenden Berufe oder Steuerfachangestellte/r mit erfolgreich absolvierter Aufstiegsfortbildung zur/m Steuerfachwirt/in oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • umfassende Kenntnisse des Steuerrechts
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Buchhaltungskenntnisse
  • Bilanz- und Abschlusssicherheit
  • Kenntnisse in der doppischen Haushaltsführung und in der Datenverarbeitung (insbesondere Excel)
  • Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen, Überzeugungs- und Verhandlungsgeschick, Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • Fähigkeit zum analytischen Denken und Handeln
  • Flexibilität sowie hohe Belastbarkeit
  • Fähigkeiten zur Präsentation und Vermittlung der Arbeitsergebnisse
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

Steuerbeauftragte/r der Hansestadt Stralsund für

  • Umsatzbesteuerung von Verwaltungsleistungen
    • Fortführung der Bestandsaufnahme aller besteuerungspflichtigen Bereiche mit regelmäßiger Fortschreibung der Übersichten
    • Beratung der Ämter zu umsatzsteuerlichen Fragestellungen, Koordinierung einer einheitlichen Vorgehensweise innerhalb der Verwaltung
    • Erarbeitung und Fortschreibung von Handlungsempfehlungen, Richtlinien sowie Kontrollmechanismen in Form von Dienstanweisungen (z.B. eines Steuerhandbuches für die Mitarbeiter/innen der Verwaltung)
    • Regelmäßige Kontrolle und Dokumentation der Datengrundlagen für die Umsatzsteuermeldungen
    • Prüfung der steuerrelevanten Vorgänge
    • Beurteilung der umsatzsteuerpflichtigen Verwaltungsleistungen
    • Unterstützung der Ämter bei der Erstellung der Umsatzsteuererklärungen, ggf. einschließlich des Vorsteuerabzugs
    • Erarbeitung von Vorschlägen zur Steuereinsparung in der Verwaltung
    • Prozessoptimierung im Rahmen der Erstellung der städtischen Steuererklärungen hinsichtlich der elektronischen Abgabe der Meldungen aus dem Buchhaltungssystem ab-data an das Finanzamt
    • Erstellung und Übergabe der Umsatzsteuererklärungen an das Finanzamt
  • Ertragsbesteuerung von Verwaltungsleistungen
    • Beratung und Unterstützung der BgA und der Ämter in allen Steuerangelegenheiten und bei der Erstellung der Jahresabschlüsse, Steuererklärungen oder Einnahme-Überschuss-Rechnungen
    • Erstellung von Handlungsempfehlungen und Richtlinien unter regelmäßiger Optimierung der Prozesse
    • Zusammenfassung, Erarbeitung und Übergabe der Steuererklärungen der BgA an das Finanzamt
    • Bearbeitung spezieller Fragen der Gemeinnützigkeit nach AO
  • Koordinierung des städtischen Gesamtabschlusses insbesondere in steuerlichen Belangen sowie Belangen des Beteiligungsmanagements
    • Koordinierungsaufgaben bei der Erstellung des Gesamtabschlusses
    • Projektplanung und -durchführung
    • Erstellung von Richtlinien

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen einer Dienstvereinbarung
  • ein spannendes Betätigungsfeld in einem motivierten Team
  • Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • attraktive und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zahlung einer Jahressonderzahlung, vermögenswirksamer Leistungen und ein jährliches Leistungsentgelt
  • eine Beschäftigung in einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

 

Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Gemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden von der Hansestadt Stralsund nicht übernommen.

 

Es ist die Vorlage eines Führungszeugnisses erforderlich. Dieses ist nicht mit der Bewerbung einzureichen, sondern nach dem erfolgreichen Durchlaufen des Auswahlverfahrens vor einer Einstellung vorzulegen.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 17.07.2020 online an die

 

Hansestadt Stralsund, Der Oberbürgermeister
Amt für zentrale Dienste/Personalabteilung
Mühlenstr. 4-6
18439 Stralsund

 

Ansprechpartner: Jenny Lotzow
E-Mail: jlotzow@stralsund.de
Telefonnummer: 03831 / 25 24 06

 

Die Hansestadt Stralsund arbeitet mit Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Onlinebewerbungen sind ausdrücklich erwünscht. Die elektronische Übermittlung Ihrer Bewerberdaten ermöglicht uns eine einfache und schnelle Prüfung aller eingehenden Bewerbungen und beschleunigt somit das Bewerbungsverfahren. Bitte senden Sie uns möglichst keine Bewerbungen per Post oder E-Mail zu. Bewerbungen, die auf dem Postweg eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Gemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden von der Hansestadt Stralsund nicht übernommen. Nicht mit der Bewerbung, aber vor einer Einstellung ist die Vorlage eines Führungszeugnisses erforderlich.