Suchen
Suchen
Sachbearbeiter/-in für technische Gebäudeausrüstung (m/w/d)FestanstellungHansestadt Wismar
 Wismarvor 6 Tagen
Hansestadt Wismar

Stellenausschreibung Kennziffer 39/2024

 

Die Hansestadt Wismar sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

 

Sachbearbeiter/-in in der Verkehrsplanung (w/m/d)

 

im Bauamt, Abteilung Planung

 

Die Einstellung erfolgt unbefristet und in Vollzeit bei einer Vergütung nach der Entgeltgruppe E 11 TVöD-VKA (Bereich Verwaltung).

 

Die Hansestadt Wismar mit rund 44.000 Einwohnern ist nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe direkt an der Ostsee, sie ist auch ein attraktiver Wohn-, Wirtschafts- und Hochschulstandort. Die Stadtverwaltung mit ihren rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern präsentiert sich in der Hansestadt Wismar als attraktiver und sehr gefragter Arbeitgeber. Werden Sie ein Teil davon!

 

Ihre abwechslungsreichen Aufgaben: 

  • Projektbezogene und projektübergreifende Planungsarbeiten u.a.
    •  Objekt- und Fachplanung für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen sowie deren technischer Ausrüstung entsprechend der Leistungsphasen 1-6 gemäß der aktuell gültigen Fassung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)
    • Entwicklung von Maßnahmen und Konzepten zur Verbesserung des Verkehrsflusses für Kfz, Radfahrer, Fußgänger und ÖPNV sowie Entwicklung und Weiterentwicklung des Verkehrsentwicklungsplanes und weiteren Entwicklungsplänen für Verkehrsträger und Verkehrsinfrastruktur
    • Mitwirkung bei der Entwicklung von Parkraumkonzepten und Parkleitsystemen
    • Planung und Entwicklung von Verkehrsanlagen in Bauleitplänen
  • Wahrnehmung weiterer Aufgaben im Rahmen der Straßenbaulastträgerschaft, wie
    • die Erarbeitung von Stellungnahmen in verkehrstechnischer Hinsicht im Rahmen von verkehrsplanerischen und baurechtlichen Genehmigungsverfahren,
    • die Leitung der städtischen Arbeitsgruppe Radverkehr und Vertretung in Planungs- und Arbeitsgruppen wie z. B, der „Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen in M-V“

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung
  • moderne Arbeitsplätze
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • abwechslungsreiche zielorientierte, kollegiale Zusammenarbeit,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung in Form einer Gleitzeit-Regelung ohne Kernarbeitszeiten,
  • Möglichkeit zur teilweisen mobilen Arbeit
  • umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Möglichkeit des Fahrradleasings
  • attraktive, betriebliche Altersvorsorge
  • sowie weitere Vorteile des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst wie
    • 30 Tage Urlaub sowie 2 Tage Arbeitsbefreiung im Jahr am 24.12. und 31.12.
    • eine tarifgemäße Berücksichtigung bisheriger Berufserfahrung
    • Weihnachtsgeld (Jahressonderzahlung) und jährliche Leistungsprämie

Ihr Anforderungsprofil: 

  • ein erfolgreicher Abschluss eines technisch-ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs der Fachrichtungen Verkehrsplanung / Verkehrswesen, Mobilitätsmanagement oder des Bauingenieurwesens mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Fachkenntnisse in Bezug auf die Planung und den Entwurf von Verkehrsanlagen unter Berücksichtigung der einschlägigen Vorschriften und Planungsrichtlinien und die Bereitschaft diese durch Qualifikationen zu erlangen
  • Eigeninitiative, Engagement und Teamfähigkeit
  • Organisationsgeschick, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Kommunikationsfähigkeit
  • ausgeprägte Konflikt- und Moderationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick
  • fachkundige Sprachkenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Sprachniveau C1)
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung in dem zugewiesenen Aufgabenbereich

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum

 

22.07.2024

 

über das Online-Bewerbungsportal Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 1150201 einstellen (Link:  https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=1150201 ).

 

Die elektronische Übermittlung Ihrer Bewerberdaten ermöglicht uns eine einfache und schnelle Prüfung aller eingehenden Bewerbungen und beschleunigt somit das Bewerbungsverfahren. Bei Fragen zum Stellenprofil wenden Sie sich gerne unter der Telefonnummer 03841-251 6020 an Herrn Groth und bei Fragen zum Bewerbungsverfahren an Herrn Meyer unter der Telefonnummer 03841-251 1127.

 

Eingangsbestätigungen und sonstiger Schriftverkehr erfolgen ausschließlich in digitaler Form. Geben Sie daher bitte unbedingt Ihre E-Mail-Adresse an. Sofern Ihnen eine Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

 

Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erforderlich (Zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen/kontakt)

 

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

 

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht übernommen werden. Datenschutzhinweise zur Personalsach-bearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: https://www.wismar.de/Datenschutz