Suchen
Suchen
Sachbearbeiter/in Finanzcontrolling (w/m/d)befristete AnstellungHansestadt Stralsund
 Stralsundvor 2 Tagen

Die Hansestadt Stralsund sucht für das Kämmereiamt eine/n

 

Sachbearbeiter/in Finanzcontrolling (w/m/d)

 

Die Stelle in der Entgeltgruppe 10 TVöD ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Mutterschutzes/der Elternzeit der Stelleninhaberin, längstens bis zum 20.08.2022, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

 

Ihre Aufgaben:

  • Finanzcontrolling: Erarbeitung von Zielen, Aufbau eines Kennzahlensystems, strategische Steuerung der kommunalen Finanzen, Erstellung von Berichten
  • Aktives Zins- und Schuldenmanagement: Steuerung des Kreditportfolios, Vorbereitung von Kreditaufnahmen, Überwachung und Buchung der Schuldendienstverpflichtungen, Erstellung des jährlichen Berichts zum Zins- und Schuldenmanagement
  • Haushalts- bzw. Nachtragshaushaltsplanung: Mitwirkung bei der Erarbeitung des Planentwurfs einschließlich des Vorberichts und der Anlagen
  • Haushaltsdurchführung: Analytische Auswertung der Finanzdaten, Erstellung der Monatsabschlüsse, Mitwirkung bei der Erarbeitung von Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung
  • Jahresabschluss: Zuarbeiten für die Erstellung des Jahresabschlusses

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über einen Hochschulabschluss (Diplom oder Bachelor) im Bereich Betriebswirtschaftslehre, Bachelor of Laws „Öffentliche Verwaltung“ oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.
  • Sie sind sicher im Umgang mit der gängigen IT.
  • Von Vorteil sind Berufserfahrung auf betriebswirtschaftlichem Gebiet, vorzugsweise im NHKR, und Erfahrung im Umgang mit der Finanzsoftware ab-data.
  • Sie bringen Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick, Kommunikations-, Kompromiss- und Konfliktfähigkeit und hohe Einsatzbereitschaft mit.
  • Ihr Auftreten ist sicher, korrekt und freundlich und Sie arbeiten selbstständig, kooperativ und ergebnisorientiert.

Wir bieten Ihnen:

  • ein vielseitiges Aufgabenspektrum in einem motivierten Team
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen einer Dienstvereinbarung
  • Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • attraktive und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zahlung einer Jahressonderzahlung und ein jährliches Leistungsentgelt
  • eine Beschäftigung in einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich gern bei uns! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Gemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden von der Hansestadt Stralsund nicht übernommen.

 

Es ist die Vorlage eines Führungszeugnisses erforderlich. Dieses ist nicht mit der Bewerbung einzureichen, sondern nach dem erfolgreichen Durchlaufen des Auswahlverfahrens vor einer Einstellung vorzulegen.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 17.01.2021 an die Hansestadt Stralsund.

 

Die Hansestadt Stralsund arbeitet mit Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Onlinebewerbungen sind ausdrücklich erwünscht. Die elektronische Übermittlung Ihrer Bewerberdaten ermöglicht uns eine einfache und schnelle Prüfung aller eingehenden Bewerbungen und beschleunigt somit das Bewerbungsverfahren. Bitte senden Sie uns möglichst keine Bewerbungen per Post oder E-Mail zu. Bewerbungen, die auf dem Postweg eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

Für Ihre Bewerbung registrieren Sie sich bitte bei Interamt.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die

 

Hansestadt Stralsund

Der Oberbürgermeister

Amt für zentrale Dienste/Personalabteilung

Mühlenstr. 4-6

18439 Stralsund

 

Ansprechpartner: Dana Albrecht

E-Mail: pers@stralsund.de

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Gemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden von der Hansestadt Stralsund nicht übernommen. Nicht mit der Bewerbung, aber vor einer Einstellung ist die Vorlage eines Führungszeugnisses erforderlich.