Suchen
Suchen
Prozessmanager*in in der Abteilung Organisation 151AE2024 FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Tag
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Prozessmanager*in in der Abteilung Organisation

Kennziffer: 151AE2024 

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle unbefristet und in Vollzeit (39 Wochenstunden) im Hauptamt besetzen:

 

Die Abteilung Organisation bewirtschaftet die der Verwaltung obliegenden Aufgaben. Sie entwickelt, begleitet und setzt Projekte, Prüfaufträge und Maßnahmen aus Verwaltungskonzepten mit dem Ziel der effizienten Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation um. Die Abteilung Organisation strukturiert sich in ein gleichnamiges Sachgebiet und die Bereiche zentrales Prozessmanagement und zentrales Projektmanagement.

 

Sie übernimmt als Instrument der Verwaltungsleitung Teile der organisatorischen Gesamtverantwortung und stellt durch eine effiziente Organisation sicher, dass die Mitarbeiter*innen in den Organisationseinheiten Klarheit über ihre Aufgaben haben und die gesteckten Ziele auf wirtschaftliche Art und Weise verwirklicht werden können.

 

Der Organisation obliegt die Bearbeitung der laufenden Geschäftsprozesse und Anträge u.a. zur Veränderung von Arbeitsabläufen, zu Stellenbedarfsermittlung, Stellenbesetzungen, Stellenbewertungen.

 

Das Zentrale Prozessmanagement besteht aus einem sehr motivierten Team und verfolgt die Zielstellung der Einführung eines verwaltungsweiten Prozessmanagements. Dabei sollen die maximalen Optimierungseffekte und Synergien im Bereich der Prozessoptimierung und Organisationsgestaltung erreicht werden.

 

Wir suchen eine/n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Aufbau eines Prozessregisters
  • Identifikation und Modellierung von Prozessmodellen nach dem Prozessmodellierungsstandard BPMN 2.0
  • Durchführen von Geschäftsprozessoptimierung
  • Vorbereiten, Planen und Leiten eigener Projekte bzw. Mitwirkung in Projekten entsprechend einschlägiger Projektmanagementmethoden und der gültigen Geschäftsanweisung zur Durchführung von Projekten (Erstellen der Projektdokumentation (Planungsunterlagen, Berichte, Protokolle etc.))
  • Entwickeln von Methoden und Strategien für anstehende Veränderungsprozesse, welche sich aus dem Projektergebnis ergeben 

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:  

  • Fachhochschulabschluss im Bereich der Wirtschaftswissenschaften oder ein inhaltlich vergleichbarer Fachhochschulabschluss
  • anwendungsbereites Methodenwissen im Bereich des Organisations- und Prozessmanagements (Aufbau-/Ablauforganisation / Analyse IST-Prozesse / Konzeption SOLL-Prozesse / Methodik / Modellierungskonventionen)
  • Erfahrungen in Konzeption, Koordination und Durchführung von Modellierungsworkshops
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Planungs- und Organisationstalent
  • schnelle Erfassung und Aufbereitung von fachlichen Zusammenhängen, Erschließung von bisher unbekannten Themenfeldern
  • Kommunikationsstärke, lösungsorientiertes Denken
  • selbständige Arbeitsweise und insbesondere sicheres Auftreten
  • hohes Engagement, Flexibilität, Teamfähigkeit
  • Erfahrungen bei der Gesprächsführung und Verhandlungsgeschick
  • wünschenswert sind:  Kenntnisse im Bereich der Kommunalverwaltung und Erfahrung auf dem Gebiet des Verwaltungshandelns 

Entgelt:  Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 11 bewertet. 

 

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 25. Juni 2024.   

 

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • Deutschlandticket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30 %)
  • Standortsichersicherheit Rostock
  • Dienstradleasing
  • Jahresurlaub 30 Tage (im Einstellungsjahr anteilig)

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de

 

gez. Kerstin Franke