Suchen
Suchen
Leiter*in Abteilung Migrationsamt 324AE2022FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Woche
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Leiter*in Abteilung Migrationsamt

Kennziffer: 324AE2022

 

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle im Stadtamt, Abt. Migrationsamt zu besetzen.

 

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.

 

Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Wahrnehmen der Leitungsfunktion für den Zuständigkeitsbereich
  • Fachliche sowie verfahrensrechtliche Kontrolle der Zuständigkeitsbereiche
  • Koordinieren von Arbeitsabläufen und Fachaufgaben in den Zuständigkeitsbereichen
  • Überwachen der formellen und materiellen Rechtmäßigkeit von Verwaltungsvorgängen
  • Entscheidungsvorbehalt in schwierigen Fällen
  • Treffen von Entscheidungen in grundsätzlichen Fragen der Zusammenarbeit und Aufgabenabgrenzung mit anderen Organisationseinheiten
  • Führen von Gesprächen und Verhandlungen mit in Verfahren integrierten Behörden und Ämtern
  • Erarbeiten von Stellungnahmen in Angelegenheiten von besonderer Bedeutung sowie zu Entwürfen von Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien
  • Mitwirken und/oder Entscheiden in Widerspruchs- und Klageverfahren

Voraussetzungen: 

  • Fachhochschulabschluss öffentliche Verwaltung, Fachrichtung Allgemeiner Dienst (Dipl.-Verwaltungswirt*in (FH) bzw. Bachelor öffentliche Verwaltung) oder eine abgeschlossene Fortbildung als Verwaltungsfachwirt*in oder ein abgeschlossenes Studium als Dipl.-Jurist*in oder Dipl. Wirtschaftsjurist*in (FH) oder Bachelor „Good Governance LL.B“ oder ein vergleichbarer Abschluss mit rechtlichem Schwerpunkt
  • gesucht wird eine engagierte, leistungs- und teamorientierte Persönlichkeit mit langjährigen Führungserfahrungen
  • Empathie und hohe Kommunikationsfähigkeit gegenüber den Vorgesetzten, Mitarbeiter*innen, Bürger*innen und Behörden
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick, Diplomatie und Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten und rhetorische Fähigkeiten
  • Fähigkeiten im strategischen Denken und Handeln,
  • Entscheidungs-, Moderations- und Konfliktfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz
  • vertiefte Kenntnisse des Aufenthaltsgesetzes, Aufenthaltsverordnung, EU- Richtlinien zum Aufenthaltsrecht, Asylgesetz, Ausländerzentralregistergesetz, Verwaltungsverfahrensgesetz M-V sowie Kenntnisse im Melde-, Ordnungswidrigkeiten- und Staatsangehörigkeitsrecht sowie der VwGO
  • anwendungsbereite Kenntnisse der englischen Sprache, einschließlich Fachterminologie; weitere nachgewiesene Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht
  • vorzugsweise Berufserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung sind erwünscht

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe E 12 bewertet.

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • JobTicket (Zeitkarte für den öffentlichen Nahverkehr mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
  • Standortsicherheit Rostock

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 15.12.2022.

 

gez. Kerstin Franke