Suchen
Suchen
Ingenieur/-in in der Abt. Hochbau (w/m/d)FestanstellungHansestadt Wismar
 Wismarvor 2 Tagen
Hansestadt Wismar

Stellenausschreibung: Kennziffer 27/2024

 

Die Hansestadt Wismar sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Ingenieur/-in (w/m/d) in der Abteilung Hochbau

im Amt für Hochbau, Service und Liegenschaften

 

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden (Vollzeit). Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 10 TVöD-VKA (Bereich Verwaltung).

 

Die Hansestadt Wismar mit rund 44.000 Einwohnern ist nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe direkt an der Ostsee, sie ist auch ein attraktiver Wohn-, Wirtschafts- und Hochschulstandort. Die Stadtverwaltung mit ihren rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern präsentiert sich in der Hansestadt Wismar als attraktiver und sehr gefragter Arbeitgeber. Werden Sie ein Teil davon!

 

Das Amt für Hochbau, Service und Liegenschaften ist in die Abteilungen Allgemeiner Service, Hochbau und Liegenschaften gegliedert. Es ist der zentrale Ansprechpartner für alle gebäude- und liegenschaftsbezogenen Angelegenheiten der Stadtverwaltung. Im umfangreichen Immobilienportfolio befinden sich beispielsweise die Verwaltungsgebäude, die Schulen und drei Kirchen. Als Ingenieur/in übernehmen Sie u.a. eine Planungs- und Koordinierungsfunktion sowie die Projektleitung für städtische Neubau-, Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen.

 

Ein weiterer Fokus wird auf die technische Gebäudeausrüstung der Liegenschaften der Hansestadt Wismar gelegt. Hier soll die bedarfsgerechte Bewirtschaftung und Investitionsplanung zielorientiert erfolgen. Dabei sollen Aspekte, wie Energie- und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spielen. Sie möchten Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen bei der Erledigung der anstehenden Aufgaben gerne einbringen? Dann nutzen Sie die Chance und bewerben sich bei der Hansestadt Wismar.

 

Ihre abwechslungsreichen Aufgaben: 

  • Vorbereitung sowie Leitung, Koordinierung und Steuerung von städtischen Neubau-, Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen des Liegenschaftsbestandes, u.a.:
    • Aufstellen von Bewertungsmaßstäben und Prioritätenlisten für allgemeine Investitionsentscheidungen sowie Durchführen der Investitionsplanung unter Einbeziehung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
    • Erarbeiten von Aufgabenstellungen für die Vergabe von Planungsleistungen
    • Erarbeiten von Kostenschätzungen und Finanzierungsplänen
    • Vorbereiten von Ausschreibungsunterlagen sowie anschließende Auswertung der Angebote
    • Erstellen der Vergabevorlagen für die Verwaltungsleitung, Ausschüsse und Bürgerschaft
    • Erstellen der Verträge für die Vergabe der Bauleistungen, ggf. Verträge für Gutachter und andere Ingenieurleistungen nach HOAI
    • Fördermittelakquise in Zusammenarbeit mit dem Amt für Finanzverwaltung
  • Durchführen von Bauinstandsetzungs-, Modernisierungs- und Neubauleistungen u.a.:
    • Umsetzung von Bauinstandsetzungsmaßnahmen für Objekte der Stadtverwaltung
    • Objektbegehungen, Kontrolle und Abnahme, sowie Auswertung der Planungstätigkeiten auf Inhalte bzw. Erfüllung der Aufgabenstellung
  • Abrechnung der beauftragten Leistungen und Projektabschluss
    • Kontinuierliche Kostenüberwachung
    • Fachtechnische, rechnerische und sachliche Prüfung der Abrechnungsunterlagen
    • Erstellen der Verwendungsnachweise
    • Ggf. Einleitung und Durchführung von Korrekturmaßnahmen
    • Erstellen der Projektdokumentation
    • Durchsetzung von Ansprüchen während der Gewährleistungsfristen

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung
  • einen modernen Arbeitsplatz mit der Möglichkeit zur teilweisen mobilen Arbeit
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • abwechslungsreiche zielorientierte, kollegiale Zusammenarbeit,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung in Form einer Gleitzeit-Regelung ohne Kernarbeitszeiten,
  • umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen
  • betriebliches Gesundheitsmanagement und einen freiwilligen Gesundheits-Check-Up
  • Möglichkeit des Fahrradleasings
  • attraktive, betriebliche Altersvorsorge
  • sowie weitere Vorteile des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst wie
    • 30 Tage Urlaub sowie 2 Tage Arbeitsbefreiung im Jahr am 24.12. und 31.12.
    • eine tarifgemäße Berücksichtigung bisheriger Berufserfahrung
    • Weihnachtsgeld (Jahressonderzahlung) und jährliche Leistungsprämie

Ihr Anforderungsprofil:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes technisch-ingenieurwissenschaftliches Studium der Fachrichtung Architektur bzw. Bauingenieurwesen oderein abgeschlossenes Hochschulstudium in Studiengängen  wie Gebäudetechnik, technisches Gebäudemanagement, Gebäudeenergietechnik, Versorgungstechnik, Elektrotechnik bzw. ein als gleichwertig anerkanntes Studium
  • Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • organisatorisches Geschick, Belastbarkeit und Flexibilität
  • dienstleistungsorientiertes Denken und Verhandlungsgeschick
  • Verantwortungsbewusstsein, Urteils- und Durchsetzungsfähigkeit

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum

 

04.06.2024

 

über das Online-Bewerbungsportal Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 1135670. einstellen (Link: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=1135670 ).

 

Die elektronische Übermittlung Ihrer Bewerberdaten ermöglicht uns eine einfache und schnelle Prüfung aller eingehenden Bewerbungen und beschleunigt somit das Bewerbungsverfahren. Bei Fragen zum Stellenprofil wenden Sie sich gerne unter der 03841-251 1060 an Frau Wurm und bei Fragen zum Bewerbungsverfahren an Herrn Meyer unter der Telefonnummer 03841-251 1127.

 

Eingangsbestätigungen und sonstiger Schriftverkehr erfolgen ausschließlich in digitaler Form. Geben Sie daher bitte unbedingt Ihre E-Mail-Adresse an. Sofern Ihnen eine Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

 

Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erforderlich (Zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen/kontakt)

 

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

 

Schwerbehinderte und Ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht übernommen werden. Datenschutzhinweise zur Personalsach-bearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: https://www.wismar.de/Datenschutz