Suchen
Suchen
Amtsleiter*in Gesundheitsamt 352AE2022FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 2 Wochen
Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Amtsleiter*in Gesundheitsamt

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle im Gesundheitsamt in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

 

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.

 

Der Öffentliche Gesundheitsdienst als Teil der Verwaltung bietet ganz spezifische Leistungen im Gesundheitswesen an. Grundlage seines Handlungsrahmens ist im Wesentlichen das ÖGD Gesetz M-V sowie eine Vielzahl von Gesundheits- und Sozialgesetzen. Das Gesundheitsamt als Träger des Öffentlichen Gesundheitsdienstes hat dafür Sorge zu tragen, dass die gesetzlichen Aufgaben durch qualifizierte Mitarbeiter*innen der dafür notwendigen verschiedenen Fachrichtungen wahrgenommen werden.

 

Daher suchen wir eine fachkompetente, verantwortungsbewusste und kontinuierliche Leitung des Amtes durch eine Ärztin/einen Arzt.

 

Ansprechpartnerin: Frau Julia Oertel, Tel. 381-1328

 

Wir suchen einen Arzt/ eine Ärztin für folgende Aufgaben:

  • Personelle und fachliche Führung der Mitarbeiter*innen
    • Organisieren und Kontrollieren von Planungs-, Verwaltungs-, Verfahrens- und Arbeitsabläufen im Zuständigkeitsbereich
    • Planen und Festlegen der Aufgabenerfüllung und des Personaleinsatzes einschließlich des Zuordnens temporär anfallender Arbeiten
    • Durchführen regelmäßiger Besprechungen zur Koordinierung der Aufgabenerfüllung und zum Erläutern bedeutsamer Einzelfälle
  • Organisation und Kontrolle der laufenden Aufgabenerfüllung im Amt
    • Initiieren, Organisieren und Koordinieren der Aufgaben des Gesundheitsamtes
    • konzeptionelle Arbeit zur weiteren Entwicklung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, der Gesundheitsaufklärung, Gesundheitsförderung und -erziehung (im Wirkungsbereich des Gesundheitsamtes Rostock, einschl. der Gesundheitseinrichtungen in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock)
    • amtsübergreifende Tätigkeit in der Zusammenarbeit der Ämter, Behörden, Institutionen, Universitäten sowie den Organen der ärztlichen Selbstverwaltung (Ärztekammer, Kassenärztliche Vereinigung, freie Wohlfahrtsverbände)
    • Organisation und Durchführung der internen Weiterbildung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes
  • Durchführung der laufenden amtsärztlichen Aufgaben im Amt
  • Durchführung von amtsärztlichen Untersuchungen und Erstellen von Gutachten und Zeugnissen auf gesetzlicher Grundlage
  • Sicherstellung/Organisation und Durchführung von Aufgaben des Hafenärztlichen Dienstes
  • Sicherstellung/Organisation und Durchführung von Spezialsprechstunden des Gesundheitsamtes

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • Hochschulabschluss als Ärztin/ Arzt, Diplom-Mediziner/in, Facharzt Allgemeinmedizin, Facharzt Öffentliches Gesundheitswesen oder vergleichbarer Abschluss
  • alternativ wird eine zusätzliche Facharztausbildung zum Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen und Zusatzbezeichnung „Sozialmedizin“ angeboten
  • Weiterbildungsermächtigung für Ärzte auf dem Gebiet „Öffentliches Gesundheitswesen“
  • Promotion wünschenswert
  • nachgewiesene langjährige Führungserfahrung (vornehmlich in der öffentlichen Verwaltung) und Fähigkeit zur zielorientierten und kooperativen Mitarbeiterführung
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur eigenständigen konzeptionellen Herausarbeitung von Zielen, Lösungswegen sowie Erfolgskontrolle und Konfliktbewältigung
  • Moderations- und Kommunikationskompetenzen
  • Kompetenzen im Umgang mit anderen Ämtern und Bürgern
  • gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Entgelt:

  • Die Vergütung erfolgt nach TVöD, Entgeltgruppe 15 mit Zulagen.
  • Gegebenenfalls erfolgt der Abschluss eines Sonderdienstvertrages.
  • Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung möglich.

Zudem bieten wir:

  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • individuelle Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten
  • Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
  • Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
  • betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
  • Job-Ticket (Zeitkarte für den öffentlichen Nahverkehr mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (rostock.de/karriere) über das Online-Formular. Den Bewerbungsunterlagen ist ein COVID-19-Immunitätsnachweis gemäß § 20a IfSG beizufügen.

 

Zum Zeitpunkt der Einstellung ist der Nachweis einer Masernimmunität gemäß Infektionsschutzgesetz zu erbringen (nach 1970 geborene).

 

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber*innen die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de

 

Die Bewerbungsfrist endet am 31.01.2022

 

gez. Kerstin Franke