Suchen
Suchen
Abteilungsleiter:in Grünflächenunterhaltung 220AE2021 FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 5 Tagen

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Planstelle im Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Friedhofswesen dauerhaft zu besetzen:

 

Abteilungsleiter:in Grünflächenunterhaltung

Kennziffer: 220AE2021

 

Ansprechpartnerin:

Die grüne Stadt am Wasser zum Leben und Arbeiten.

 

Kommen Sie in unser Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Friedhofswesen. 200 Mitarbeiter:innen planen, bauen und unterhalten die öffentlichen Grün- und Parkanlagen, kümmern sich um die Belange des Natur- und Artenschutzes und betreiben drei städtische Friedhöfe.

 

Freuen Sie sich auf die Abteilung Grünflächenunterhaltung als die größte Abteilung des Amtes. Hier wird das Stadtbild der Hanse- und Universitätsstadt Rostock geprägt. 900 Hektar Grünflächen jeglicher Art werden verwaltet, gepflegt und bewirtschaftet.

 

Prägen Sie als Abteilungsleiter:in Grünflächenunterhaltung das grüne Gesicht der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Zusammen mit den Fachteams beeinflussen Sie nachhaltig das städtische Zusammenleben in den Parks und Grünflächen und sorgen dafür, dass Rostock auch weiterhin grün und lebenswert bleibt.

 

Das und vieles mehr ist Bestandteil Ihrer neuen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit. Wollen Sie sich dieser Aufgabe stellen? Dann bewerben Sie sich.

 

Freuen Sie sich auf:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit)
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • betriebliche Alters- und Gesundheitsvorsorge
  • Jahressonderzahlung
  • einmal jährlich eine leistungsorientierte Bezahlung
  • ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
  • gezielte Fortbildungsangebote

 Aufgabengebiet:

  • Zielorientierte Mitarbeiterführung der Arbeitsprozesse sowie der Entscheidungsfindung in den Aufgabenbereichen der Grünflächenunterhaltung
  • Finanzplanung und -überwachung, Steuerung der Eigenleistung und Vergabe
  • Erarbeiten langfristiger fachlicher und betriebswirtschaftlicher Konzepte zur effektiven Pflege und Entwicklung öffentlicher Grünflächen sowie Sport- und Spielanlagen unter Berücksichtigung der Stadtökologie und des Artenschutzes
  • Organisieren der Kontrollen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit im gesamten öffentlichen Grün
  • Steuerung der aufgabengerechten und wirtschaftlichen Ausstattung des Amtes mit Fahrzeugen, Maschinen, Geräten und baulichen Anlagen
  • aktive Mitwirkung bei der praktischen Berufsausbildung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie souveräner Umgang im Austausch mit Bürger:innen

Voraussetzungen:

  • (Fach-)Hochschulabschluss auf den Gebieten Garten- und Landschaftsbau, Landschaftspflege, Landschaftsarchitektur, Wirtschaftsingenieurwesen, Agrar- oder Umweltingenieurwissenschaften, Forstwissenschaften/Forstwirtschaft oder sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung
  • mehrjährige Führungserfahrung
  • ausgeprägte Sozial- und Führungskompetenz
  • Fachkenntnisse auf den Gebieten Garten- und Landschaftsbau sowie -gestaltung, Baumpflege und Unterhaltung von Spielanlagen wünschenswert
  • Fachkenntnisse in den DIN- Bestimmungen, der VOB und UVGO
  • Gesetzgebungskenntnisse zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit (BGB § 823 + einschlägige FLL – Richtlinien zu Spielplätzen, Bäumen, Straßen und Wegen)
  • sichere EDV Kenntnisse
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick, Diplomatie und Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten
  • Fähigkeiten im strategischen Denken und Handeln
  • Durchsetzungs- und Entscheidungsfähigkeit

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 13 bewertet.

 

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 24.08.2021.

 

Schwerbehinderte Menschen/ Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerber:innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.